Gratinierte Kartoffeln

Nicht gerade kalorienarm, dafür gut. Und mit einem frischen Salat eine schöne Hauptmahlzeit, von der nichts übrig bleibt. Lässt sich gut vorbereiten und passt auch in eine Menüfolge. Durch den Rosmarin erhält das Gratin ein leckeres Aroma. Zutaten: (4 – 5 Personen) 15 – 20 mittlere Kartoffeln, 2 junge Knoblauchzehen, 200 ml Sahne, 200 ml…

Im Falafelhimmel

Ich bin keine Freundin von Frittiertem. Mit einer Ausnahme: dem Falafel. Als Studentin bin ich in Berlin regelmäßig zu einem Syrer am Winterfeldtplatz gegangen, der damals den besten Falafel der ganzen Stadt gemacht hat. Ein Suchtmittel. Da ich hier, wo ich jetzt wohne, nicht mal kurz um die Ecke zum Falafelessen gehen kann, mache ich…

Wurzelbrot

Da kam mir einfach meine Joggingrunde dazwischen. Der Brotteig hatte es eilig, während ich unterwegs war, und schon ging er aus dem Leim. Dabei liebe ich gerade die knorrige, knarzige Form des Brots, die es bekommt, wenn man es rechtzeitig in den Ofen schiebt. Geschmeckt hat es trotzdem. Der Anteil an Hartweizengriess verleiht ihm eine…

Pflanzen für den Klostergarten

Im Klostergarten findet man Pflanzengruppen mit unterschiedlichen Funktionen, nämlich Gemüse, Kräuter, Obst und Blumen. Das Gemüse und Obst wurde angebaut für den eigenen Bedarf und um den Teller des Abtes und seiner Gäste zu füllen, Kräuter zum Kochen und Heilen, die Blumen zum Zwecke der Symbolik und ihres Wohlgeruchs wegen. Gemüsegarten Ästhetik und Nutzen –…

Gefüllte Kartoffel-Küchlein mit Spinat und Spiegelei

Spinat, Kartoffeln, Spiegelei – dieser simple Klassiker wird duch die Variante mit den Kartoffelküchlein schön aufgepimpt. Sie kommen mit einer leckeren Füllung aus Petersilie (oder anderen Kräutern), Parmesan und Knoblauch daher, die ihnen ein würzig-pikantes Aroma verleiht Tipp: Küchlein lassen sich gut vorbereiten und können im Kühlschrank ruhen, bis sie in die Pfanne kommen. Gebraten…

Fenchel (Foeniculum vulgare)

Es sind wohl die heilenden ätherischen Öle, die den Fenchel bei manchen Menschen so unbeliebt machen. Dabei hat ihn schon Hippokrates empfohlen, ebenso wie Hildegard von Bingen, die seine schleimlösende Wirkung erkannt hat. Fenchel ist ein Gemüse mit vielseitigen Heilkräften. Er bindet Gift- und Fettstoffe im Darm und wirkt so entgiftend und cholesterin- und blutfettspiegelsenkend….

Kernige Sauerkraut-Kartoffel-Puffer

Eine Wintervariante der üblichen Kartoffelpuffer, mit etwas mehr Biss und einem etwas anderen Touch. Die Puffer schmecken wunderbar mit Apfelmus. Da ich noch gekochte Kartoffeln im Kühlschrank hatte, habe ich die anstelle von rohen genommen. Das geht auch problemlos, zumal das Sauerkraut in der Pfanne relativ schnell dunkel wird und die Puffer deshalb schneller garen…

Sieht schon super aus: Crostini mit Orange, Fenchel und Spinat

Für Crostini eignen sich sowohl frische Weißbrotscheiben als auch 3-Tage-altes Roggenbrot, das mit diesem Belag auch fruchtig-knackigem Gemüse ein Upcycling erfährt. Durch das Rösten wird es aussen knusprig, bleibt innen aber warm-saftig. Wer es etwas cremig-üppiger mag, kann die Brotscheiben mit Ziegenfrischkäse bestreichen und dann die Gemüsemischung auflegen. Beides sehr köstlich Zutaten: (8 halbe Bauernbrotscheiben)…

Feine Fenchel-Pizza

„Schmeckt ja doch nicht so schlecht“ , sagt mein Sohn, der Fenchel sonst nicht ausstehen kann. Das will etwas heißen. Nachvollziehen kann ich das, denn bis zur ersten Schwangerschaft mochte ich diese Knollen auch nicht. Heute ist mir das völlig schleierhaft. Ich vermute, es liegt daran, dass der Fenchel früher in der deutschen Küche anders…

Zitronen-Rosmarin-Salz

Das Aroma dieses Salzes ist umwerfend und vielseitig einsetzbar. Es passt zu Bratkartoffeln, zu Pasta, zu Pizza und allen Gemüsen, die Rosmarin gerne als Begleiter haben. Es sollte in luftdichten Gläschen gut verschlossen aufbewahrt werden. Zutaten: 150 g gröberes Meersalz, 1 Bio-Orange, 2 Bio-Zitronen, 2 El fein gehackte Rosmarinnadeln Die Zitrusfrüchte heiß abspülen und trocken…