Superdünn, superlecker: Apfel-Kuchen mit Karamell

Die Apfelernte dieses Jahr war richtig gut, es gibt Apfelmus, Apfelkuchen, Apfeltorten und nun als Neuentdeckung diese Blätterteig-Tarte, bei der die ganz dünn gehobelten Apfelscheiben kurz vor Backende noch mit einer gesalzener Karamellglasur überzogen werden, was dem Kuchen noch das gewisse Etwas gibt. Karamell ist ja nicht unbedingt nur süß, sondern hat doch auch eine…

Kürbis-Gnocchi in Kräuter-Butter und Knoblauch

Wie lange freue ich mich schon auf diese Gnocchi-Variante! Noch während die Hokkaidos in meinem Garten reiften, lief mir das Wasser im Mund zusammen. Durch den Kürbis werden die Gnocchi schön orange.  Sie schmecken einfach hinreissend mit der in der Butter angebratenen Mischung aus Rosmarin, Salbei und Knoblauch. Diesmal hatte ich noch Ricotta im Kühlschrank,…

Der ultimative Gnocchi-Tipp

Gnocchi selbst zu machen ist gar nicht so schwierig. Viele trauen sich aber nicht an Gnocchi ran, weil sie Angst haben, dass der Teig schlecht zu verarbeiten ist,  die Klösschen im Wasser zerfallen oder alles viel zu viel Arbeit macht. Dabei schmecken die selbst gemachten Gnocchi um Welten besser als die industriell hergestellten aus dem…

Bitte mehr! Kürbis-Tarte Tatin mit Gorgonzola und Rosmarin

Kürzlich, bei einem Treffen mit Freundinnen, gab es leckeren Zwiebelkuchen und von Tini diese absolut köstliche Tarte Tatin mit Butternusskürbis und Ziegenkäse. Sie ist wirklich etwas Besonderes, und ich konnte es kaum erwarten, sie zuhause nochmal zu backen. Da die Kinder aber bei Ziegenkäse (noch) streiken, habe ich mit Gorgonzola eine gute Alternative gefunden, die…

Tante Vallis Birnen-Kompott

Tante Valli hatte Haare bis zum Po, die sie jeden Tag zu einem strengen Dutt auftürmte.  Tante Valli war recht beleibt und schob ihr Leben lang jeden Morgen – anfangs durch die Trümmer im Nachkriegs-Berlin – ihren mächtigen, schweren Gemüsekarren vors Neuköllner Krankenhaus, um dort ihre Kartoffeln, Möhren, Sellerie, Zwiebeln, Äpfel und Birnen zu verkaufen….

Ein echter Klassiker: Zwiebel-Kuchen

In süddeutschen Weinbaugebieten gehört zum neuen Wein traditionell ein warmer Zwiebelkuchen und wird auch heute noch auf den Weinfesten von den Landfrauen serviert. Je nach Region variieren die Rezepte: mit Speck oder ohne, oft mit etwas Kümmel, manchmal mit Käse und meistens mit Mürbeteig. Das war nicht immer so, denn früher wurde der Zwiebelkuchen als…

Am liebsten süß-sauer eingelegt: Rote Bete und (Schmor-) Gurken

Zu Käsebrot, Fondue oder einfach nur Jiper: die süß-sauer eingelegten Gemüse schmecken immer. Es kommt nicht selten vor, dass wir ein frisch geöffnetes Glas Roter Bete oder Schmorgurken an einem Abend zu zweit in Nullkommanichts verschlingen. Die Vorräte halten also nie lange. Dieses Jahr gab unser Garten aus mir nicht ersichtlichen Gründen keine Einlegegurken her,…

Goldene Nase: Limoncello

„Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn“ dichtete einst schon Goethe und dachte dabei sehnsüchtig an Italien. Die für ihren Geschmack berühmtesten Zitronen wachsen an der Amalfi-Küste in der Region Kampanien, aber auch in Sizilien haben die Früchte eine lange Tradition, wo sie seit dem 9. Jahrhundert angebaut werden. Nun kann man mit Zitronen…

Vorzüglich: Paprika- Kartoffel- Curry

Leider sieht man manchen Gerichten nicht an, wie gut sie schmecken. Wenn man nun aber seine Fantasie ein bißchen spielen lässt und sich den Duft von Kokos, Ingwer, Knoblauch, warmen Gewürzen wie Kurkuma, Kreuzkümmel und Bockshornklee vorstellt, bekommt man schon Appetit. Als dieses Paprika-Kartoffel-Curry zum ersten Mal auf dem Tisch stand, lautete der Kommentar meines…

10 Gerichte, die man als 30-Jährige(r) kochen können sollte

Vorbei sind die Zeiten der Bequemlichkeit, in denen man als Student die Uni- oder als Praktikant die Unternehmenskantine frequentiert hat, und im Haushalt ausser Brot, Käse, Nudeln, Dosentomaten und einem Salat nicht viel mehr vorhanden sein musste. Mit dem ersten Kind ändert sich das schlagartig, denn dann heißt es, sich zu organisieren. Man jettet als Frau in Highheels auf…