Spargel-Verderber

Ab und zu ist es schwer, der Wahrheit ins Auge zu blicken. Ab und zu auch ganz leicht, denn dazu muss ich nur aus dem Fenster sehen: in diesen Tagen regnet und stürmt es wie im Herbst, der Wind peitscht über den Teich und wenn ich mit den Hunden vor die Tür gehe, ziehe ich…

Risotto mit Erbsen, Lauch und Pinienkernen

Das frische Grün der Erbsen und des Lauchs macht Appetit und gute Laune. Verpackt in diesem milden Risotto kommt der süsse Geschmack des Gemüses gut zur Geltung, und es findet in Pinienkernen und Parmesan eine passende Begleitung, auf die es auch nicht verzichten möchte. Risi e bisi, also Reis mit Erbsen, kommt ursprünglich aus der…

Jederzeit: Chili sin carne

Mehr Eintopf als Suppe, äusserst wohlschmeckend und absolut nicht langweilig durch die Kombination von Hülsenfrüchten und Gemüse, die leichte Schärfe der Chiliflocken, abgerundet durch Oregano, fruchtiges Tomatenmark und etwas Kreuzkümmel. Nochmals aufgewärmt, wenn die ganzen Aromen miteinander verschmolzen sind, erfährt das Gericht eine weitere Steigerung. Weitere Vorzüge: lässt sich gut vorbereiten, auch in großen Mengen…

Eingelegter Ziegen-Frischkäse mit Kräuter-Blüten und Knoblauch

Schneller war noch kein Brot besser belegt. Denn frischer Ziegenkäse, der für sich genommen ja nach nicht so wahnsinnig viel schmeckt, kann prima mit Öl und Kräutern zu einem Brotaufstrich mit Suchtfaktor umgewandelt werden. Alles was man braucht ist gutes Olivenöl, etwas Salz, getrocknete oder frische Kräuter, also Thymian (was mein persönlicher Favorit ist) oder…

Homemade: Pastinaken – Chips

Gemüsechips sind lecker (leckerer als man erstmal denkt!) und weitaus gesünder als fettige Kartoffelchips mit Aroma- und sonstigen Zusätzen aus der Fabrik. Selbstverständlich kann man auf Chips – die gemeinhin ja den Ruf von Junkfood geniessen – auch ganz verzichten. Das möchte man aber vielleicht nicht immer. Zum Beispiel wenn der blinde Griff zur Nervennahrung…

Bärlauch-Tagliatelle

Bei diesem Nudelgericht ist die Nudel selbst der Hauptakteur. Das feine Bärlaucharoma kommt nämlich nur zum Tragen, wenn die Sauce Zurückhaltung übt. Also die klassische Gorgonzola-Sahne wäre zuviel, gebräunte Butter mit Salbei oder kross gebratenen Knoblauchwürfelchen dagegen ideal. Dazu natürlich Parmesan. Mehr braucht es nicht. Zutaten: 300 g Bärlauch-Nudelteig, frisch 50 g Bärlauch 50 g…

Spaghetti mit Zitronen-Butter, Rosmarin und Kräuter-Blüten

Nudeln mit Zitronensauce erinnern an Sommer. In Italien, dem Land mit den wunderbaren Amalfi-Zitronen, ist diese Variante deshalb auch weit verbreitet. Nun gut, Deutschland ist nicht Italien, leckere Zitronen gibt es aber auch bei uns im Bioladen, und deshalb zaubern auch wir uns ein bißchen Sonnengenuss auf den Teller. Bei diesem Nudelgericht darf folgendes nicht…

Pappardelle mit geschmorten Tomaten und Basilikum

Ein Klassiker, der niemals langweilig wird. Wichtig ist, dass man gute Tomaten erwischt, die dann in der Pfanne ihr fruchtig-süsses Aroma entfalten können. Die Nudeln flutschen so schön und schmecken köstlich Zutaten: 300 g Nudelteig, frisch 10 kleine Tomaten 2 El Olivenöl 50 g Butter Knoblauch, gewürfelt 200 ml Gemüsebrühe (z.B. mit Suppen-Allerlei von Lebensbaum)…

Nudelfest: Dreierlei Pasta

Warum immer nur eine Sorte Nudeln auftischen, wenn man doch Appetit auf mehrere Variationen hat und sich nicht entscheiden kann? Zum Beispiel, wenn sich ein paar Freunde zum Essen einfinden oder die liebe Familie. Ganz einfach: man macht gleich drei Sorten Bandnudeln, nämlich Spaghetti, Tagliatelle und Pappardelle. Die Saucen sollten einfach sein und gut vorzubereiten,…

Lieblings-Dips für alle

Diese drei Dips von Yotam Ottolenghi sind eine wirkliche Bereicherung. Sie sind so einfach wie raffiniert: einfach zu machen und raffiniert im Geschmack und in der Zusammenstellung ihrer Zutaten. Ich habe sie für Familie und Freunde gemacht. Wir waren von allen drei begeistert – und doch hatte jeder seinen Favoriten. Der Bohnen-Hummus wird mit Thymian…