Quinoa-Salat mit roter Bete, Avocado, Grünkohl und Sprossen

…oder kurz gesagt: Quinoa rot-grün. Während ich diesen Salat vorbereite, freue ich mich schon darauf, ihn heute abend nach dem Poweryoga genüsslich zu verspeisen. Ich will jetzt nicht darauf herumreiten, wie gesund diese Kombi ist, aber besser geht es eigentlich fast gar nicht. Die Quinoa schmeckt schön nussig, die Avocado cremig, Grünkohl etwas herb und…

Beliebt: Minestrone

Die Suppe läuft bei uns auch unter Sternchennudel-Suppe, aber egal wie man sie nennt, sie schmeckt einfach lecker. Deshalb wird davon auch immer gleich ein großer Topf zubereitet. Am nächsten Tag, wenn sie schon schön eingedickt ist, wird die Minestrone von dem ein oder anderen sogar noch lieber gegessen. Der Vorteil von Sternchen ist, sie…

Gebratener Reis mit Rosenkohl und Bohnen

Und weil der letzte gebratene Reis so gut war, wollten wir eine Fortsetzung dieses mit knackigem Gemüse bestückten, schnellen Pfannengerichtes. In meiner Euphorie habe ich Chilischote hineingeschnibbelt, eigentlich wie immer, bloß war die Chilischote doppelt so scharf wie sonst. Ich fand das wunderbar, mein Sohn war weniger begeistert und hat alle roten Stückchen herausgefischt und…

„Ich dachte, es gibt Nudeln“

Ich finde, das anstrengendste beim Kochen ist die Planung. Gut, man kann natürlich jeden Tag Nudeln kochen, einmal mit, ein andermal ohne Tomatensauce, (mein Mann begräbt sowieso alles unter Tonnen von geriebenem Parmesan, da ist das egal), mit Gorgonzola, mit Pesto oder wie auch immer, na ja, zwischendurch auch mal eine Pizza oder ein Dhal…

Rosenkohl-Zitronen-Pasta

Meine Angehörigen wollen Pasta? Bitte, sollen sie haben. Und zwar mit frisch gepflücktem roten und grünen Rosenkohl. Das hört sich an, als wolle ich sie bestrafen für ihre Nudelgier. Dem ist aber gar nicht so, nur ist mir eben mehr nach Gemüse zumute als nach Nudeln, zumal es noch frisch im Garten wächst. So kommt…

Orangen-Ricotta-Kuchen

So muss ein Orangenkuchen schmecken: buttrig, saftig und schön nach Orange. Angeregt hat mich ein altes Rezept aus dem SZ-Magazin, das ich aus den Tiefen meiner Backrezeptesammlung gefischt habe, verfasst von Hans Gerlach, dessen Beiträge ich sehr schätze. Warum er allerdings neben 500 g Ricotta noch 70 g geschmolzene Butter in die Füllung gibt, hat…

Besser spät als nie: Wirsing-Lasagne

Darauf wäre ich nie gekommen: Wirsing in eine Lasagne zu packen. Aber dann hat uns unsere Freundin Tini an einem unserer Mädelsabende damit beglückt. Was soll ich sagen? Wir haben sie komplett verputzt. Kohlenhydrate nach 18 Uhr? Egal, bei so viel Gemüse fallen die doch nicht ins Gewicht, oder? Jedenfalls habe ich sie ein paar…

Mild aromatisch: Wurzelbrot

Ich liebe dieses Brot, es sieht schon so appetitlich aus, so urig, so handwerklich, und es schmeckt so mild aromatisch durch den Weizensauerteiganteil. Allerdings sollte man es hier mit den Mengenangaben von Lutz Geissler etwas genauer nehmen, wenn man ein gutes Ergebnis erzielen will. Bekanntlich wehre ich mich ja gegen hypergenaue Gramm-Angaben, doch hier ist…

Gebratener Reis mit Brokkoli und Cashews

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die sich nach gebratenem Reis aus dem Thai-Imbiss verzehren. Ich finde ihn zu matschig, zu undefinierbar, immer gleichschmeckend und das Ei ungenießbar. Aber: gebratener Reis ist eine feine Sache, wenn man ihn selber macht. Übrig gebliebener Reis vom Vortag ist dafür geradezu prädestiniert (und eigentlich auch Voraussetzung) und ergibt…

Vogeläpfel

Wohin mit den übrig gebliebenen, kleinen Äpfeln aus der letzten Ernte? Oder den verschrumpelten aus der Kiste? Am besten an Schnüre hängen und den Vögeln als Futter anbieten. Die picken sich jetzt in der kalten Zeit die Früchte gerne auf. Ein weiterer Pluspunkt: sieht einfach hübsch aus…. Die einzelnen Äpfel kann man auch neben die…