Hinreissend: Gefüllte Baby-Paprika

Wer auf der Suche nach einer sehr leckeren Vorspeise für mehr als vier Personen, Fingerfood oder etwas zum Mittagessen im Büro oder der Schule ist, dem kann ich diese gefüllten Baby-Paprikas von Yotam Ottolenghi, der darüber im Guardian geschrieben hat, nur empfehlen. Sie sind gefüllt mit Mangold, Pecorino und Mozzarella und gewürzt mit Knoblauch, Oregano,…

Aromatisch: Paprika-Nudel-Schmortopf

Ein gutes und gut vorzubereitendes Essen, das auch Kinder glücklich macht. Es sieht ein bißchen aus wie ein Auflauf, hat aber mehr Biss und Aromen, weil die Nudeln im Gemüse und den Kräutern garen. Paprika und Tomaten eignen sich bestens dafür. Im schweren Schmortopf gelingt das ganz einfach Zutaten: (4 Personen) 250 g Conchiglie, kleine…

Das Beste für die Reste

Resteessen sind eigentlich eine tolle Sache, denn aus Resten kann man Neues zaubern, manchmal Unerwartetes oder noch nicht Dagewesenes, aber immerhin etwas Frisches. Mit den Essensresten verhält es sich dagegen umgekehrt und genau wie mit der GroKo: man sollte sie nicht allzuoft aufwärmen, denn sie verlieren jedesmal mehr an Substanz und Biss, gehören also eher…

Sieben Gemüse in pikanter Sauce: Mung-Fu

In China gibt es meines Wissens keinen Rosenkohl, das macht aber nichts, denn dieses Gericht mit den sieben Gemüsen ist äusserst variabel und eignet sich bestens, um verschiedene Gemüsereste zu verwerten. Im Sommer mischt man Lauch und Zucchini oder Sprossen darunter, im Winter eben andere Sorten. Der Rosenkohl war ein Experiment meinerseits, doch gerade sie…

Topinambur Carpaccio mit Orangen und Kresse

Ich habe festgestellt, dass Topinambur noch immer zu den Exoten unter den Gemüsesorten gehört. Immer wieder werde ich gefragt, was man denn damit anstellt. Nun, man kann ihn für ein feines Sahnesüppchen verwenden, aber ich mag ihn am liebsten roh. Dann kommt sein nussiges, kohlrabiähnliches Aroma gut zur Geltung. In Kombination mit den frischen Orangenstückchen…

Linsensalat mit Grünkohl

Die winterliche Superfood-Variante des Linsensalates wird mit frischem, kleingehacktem Grünkohl gemacht und etwas Chilischote für die Schärfe. Oliven, getrocknete Tomaten und optional Kapern (an denen sich die Geister offenbar scheiden) geben ihnen etwas mediterranen Charakter. Er passt perfekt zu gebackenem Halloumi und einer Scheibe getoastetem Brot. Zutaten: (4 Personen) 250 g grüne Linsen 1 rote…

Fein: Grünkern-Bällchen mit Parmesan

Altbewährte Rezepte verliert man wegen der Fülle des Angebots manchmal aus dem Blick. Diese Grünkern-Bällchen gehören leider auch dazu. Sie stammen noch aus einem meiner ersten vegetarischen Kochbücher von vor Jahrzehnten, als es noch um Vollwertkost ging und nicht um Low Carb oder sonstiges. Die Bällchen schmecken einfach fabelhaft, sie haben eine feine Konsistenz und…

Das aller-allerbeste Eis: mit Bitterorangen

Auch Menschen, die keine Bitterorangen mögen, lieben dieses Eis. Diese Aussage beruht zwar nur auf meinen privaten Beobachtungen, ist also nicht wissenschaftlich oder statistisch belegt. Doch ich habe wahrlich mehr Esser um mich herum, die dem Aroma von Bitterorangen abgeneigt sind, als solche, die es lieben (und zu denen ich mich selbst zähle), die aber…

Rotkohl-Salat mit Datteln, Ziegenkäse und Sesam

Rohkostsalate sind in der Winterzeit gute Nährstofflieferanten. Zu ihnen gehört auch der Rotkohl, der reich an Eisen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen ist, wenig Kalorien und viele Ballaststoffe enthält sowie viel Vitamin C. Letzteres wird durch Kochen teilweise zerstört. Rohkost ist deshalb eine gute Alternative, nicht zuletzt weil Rothkohl als Salat zubereitet so viele Variationsmöglichkeiten bietet….

Gratinierter Rosenkohl

Rosenkohl ganz einfach, schnell und schmackhaft: kurz gedünstet und mit Käse überbacken finde ich ihn richtig gut. Wer nicht auf Kohlenhydrate verzichten mag, ißt ein paar Nudeln dazu, zum Beispiel Penne, die separat gegart und dann vermischt mit dem Rosenkohl und Käse kurz unter den Grill wandern. Oder klassisch mit gekochten Kartoffeln Zutaten: Rosenkohl, große…