Okonomiyaki – Japanische Pfannkuchen

Okonomiyaki sind in Japan äusserst beliebt und sie werden in allen möglichen Varianten im Restaurant verspeist und ebenso gerne zuhause zubereitet. Sie bestehen aus einem dicken  Teig, der vermischt wird mit Kohlstreifen (diese sind ein Muss), aber auch mit allen anderen Gemüsesorten und -resten. Der Phantasie sind bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt. Sie schmecken…

Quittenlikör ansetzen

Die gute Nachricht: jetzt ist die richtige Zeit, um Quittenlikör anzusetzen. Die schlechte: man muss sechs Monate warten, bis er durchgezogen ist und sein volles Aroma erreicht hat. Dabei schmeckt er auch schon vorher gut, aber durch die Wartezeit wird er eben richtig rund im Geschmack. Also am besten hinten in den Schrank stellen –…

Dominosteine mit Quittengelee

Na gut: sie sehen nicht ganz so perfekt aus wie die konfektionierten, dafür schmecken sie aber  mit dem selbstgekochten Quittenmus mindestens genauso gut. Und man hat gleich einen Berg von 122 Stück. Das dürfte eine Weile reichen. Um das Verfahren abzukürzen, kann man gekauften Honigkuchen als Basis und Marzipan als Decke nehmen. Ansonsten gilt es…

Kaiserschmarrn mit Zwetschgen-Kompott

Kaiser Franz Joseph aus Österreich war erklärter Fan des zerrupften Palatschinkens und ließ sich die nach ihm benannte Nachspeise gerne zubereiten, während die Kaiserin Sissi lieber darauf verzichtete – ihrer Figur wegen. Der Teig aus Eiern und Mehl ist in der Tat recht sättigend und reicht auch als einzelne Mahlzeit. Vor allem Kinder freuen sich…

Linsen-Grünkohl-Salat mit Miso-Dressing

Wieder ein Linsen-Salat, nach dem man süchtig werden kann. Diesmal mit ganz fein geschnittenem Grünkohl, Petersilie und milder Avocado. Ein feines Miso-Dressing mit Knoblauch rundet den Geschmack ab. Der Superfood-Salat enthält viele Vitamine, Proteine und wichtige Enzyme. Lauwarm oder bei Zimmertemperatur kommen seine Aromen am besten zur Geltung. Gute Miso-Pasten gibt es im Bioladen zu…

Rote-Bohnen-Curry

Mit Bohnen kann man im Prinzip alles machen: Salate, Dips, Eintöpfe – oder eben auch ein Curry. Die Gewürze dazu passen hervorragend zu den milden Hülsenfrüchten, denen man dadurch leichte bis echte Schärfe verleihen kann. Reis ist der passende Begleiter und dazu fruchtiges Chutney, wie etwa das Pflaumenchutney, das man unbedingt probieren sollte, oder eben…

Quittenbrot, Cotognata, Dulce de membrillo

Neben Quittenkompott, Quittenlikör und Quittengelee gehört das Quittenkonfekt (oder-brot) zu den traditionellen Rezepten, die man für diese wohlduftenden, wunderschönen Früchte mit ihrem herben Fruchtfleisch verwendet. Und da das Quittenkonfekt auch einfach aus den Musresten gemacht werden kann, wie sie zum Beispiel bei der Herstellung von Quittengelee anfallen, ist es das perfekte Weiterverwertungsrezept. Jedenfalls ist Quittenbrot…

Parmesan-Gnocchetti mit Trüffel

Irgendwie sind Trüffel auch nicht mehr das, als was man sie in Erinnerung hat. Das liegt wahrscheinlich an den vielen Importen aus China, die hier dann fälschlicherweise als Alba- oder Périgord-Trüffel verkauft werden und rein nach gar nichts schmecken. Man braucht also schon eine zuverlässige Adresse, um an gute Ware zu kommen. Hat man dann…

Maronensuppe mit angebratenen Pilzen

Manchmal landen Dinge wie Maronenpüree oder vorgekochte Kastanien im Einkaufskorb, bei denen man sich hinterher fragt, in welchem Zustand geistiger Verwirrung man gewesen sein muss, um zugelangt zu haben. Franzosen benutzen das Maronenpüree, um es mit Schlagsahne zu vermischen und als Kalorienbombe zu servieren, und vorgekochte Kastanien sehen mit ihrer grau-braunen Farbe einfach nicht besonders…

Käse-Brötchen

Weiche Teilchen, fluffig und mit Käsearoma – die werden immer gerne gegessen. Mein Kinder finden vor allem super, dass man sich das Brötchen noch nicht mal mit Butter bestreichen oder Käse belegen muss, es schmeckt auch so und macht ziemlich satt. Der herbe Geschmack des Bieres dringt natürlich durch und gibt ihm Würze, wenn man…