Frühlingsgrün: Venere Reis auf Bärlauchschaum

Naturreis ist nicht gleich Naturreis. Denn der schwarze Venere Reis aus Italien, den es bei uns in Bioläden gibt, schmeckt viel, viel besser als normaler ungeschälter Reis. Die kleinen, kompakten Körnchen platzen nicht auf, behalten also ihren Biss, und haben ein schön nussiges Aroma. Ich bereite den Reis wie Risotto zu, also mit Zwiebel und…

Schön knusprig: Gebratene Rettich-Reis-Ecken

Bei uns ist es eher unüblich, Rettich zu dünsten oder gar auszubacken. In China gar nicht. Dort benutzt man zwar vorwiegend den milden, weißen Daikon-Rettich, aber was soll`s, bei uns ist saisonbedingt eben gerade der Schwarze Rettich verfügbar, der dazu ja auch noch wahnsinnig gesund ist. Also ran an den Sparschäler, jetzt wird experimentiert, wir…

Widerstand zwecklos: Reispatties

Ein Patty ist nichts anderes als ein Bratling, klingt aber ein bißchen sexyer. Diese hier kann man ohne alles einfach so vernaschen oder einen Salat dazu machen oder wie einen Burger behandeln und in ein entsprechendes Brötchen mit Ketchup, Salatblatt, Gurke, Zwiebelscheibe und Tomate betten. Ihr Hauptbestandteil ist Naturreis, zum Beispiel Roter Reis oder eine…

Geröstete Karotten und Weisskohl mit Gochujang

Im Ofen oder auf dem Grill geröstetes Gemüse ist zurecht beliebt, denn die Röstaromen geben ihm einen rauchigen Geschmack. Hier allerdings werden Kohl und Karotten (und das ist übertragbar auf andere Gemüsesorten auch) vorher mit der koreanischen Chilipaste Gochujang eingerieben. Das gibt ihnen noch eine besondere Note. Röstgemüse eignet sich gut als Beilage oder zu…

Karamell-Eis mit Fleur de Sel

Spontanes Eisessen ist bei dieser Lieblingssorte leider nicht so richtig drin. Deshalb gehört das Rezept auch zu denen, die man nicht so häufig macht, selbst wenn man das gerne hätte, denn es muss eine längere Wartezeit eingeplant werden. Bei anderen Rezepten ist es der Aufwand, hier ist es eben das Warten. Auch die endgültige Menge…

Überbackene Reisnudeln mit Gemüse, Mozzarella und Oregano

Für ottolenghische Verhältnisse ist dies ein fast schon banales Gericht, ohne jegliche unbekannten oder exotischen Zutaten, mehr mediterran als arabisch und auch für Kindergeschmäcker geeignet. Ein Nudelauflauf eben, mit untergeschobenem, mildem Gemüse und würzigen Kräutern obendrauf. Wichtig finde ich, die Oberfläche komplett mit Tomatenscheiben zu belegen (also gerne mehr nehmen als auf dem Bild), weil…

Einheizer: Reis-Nudeln mit Zucchini und Möhren

Achtsamkeit hin oder her – steht diese Suppe auf dem Tisch, gibt es kein Halten mehr. Mit Stäbchen zu essen hat hier zwei Vorteile: erstens kann man die glibschigen Nudeln mit dem Gemüse gut greifen, zweitens kann man gar nicht anders, als langsamer zu essen als man eigentlich möchte. Hinterher brennen dann zwar die Lippen…

Knackig: Gebratener Reis mit Tofu und buntem Gemüse

Ein schnelles Essen, das sich zudem noch für alle möglichen Gemüsereste eignet. Der Reis wird am besten schon am Vortag gekocht, damit er schön auskühlen und ausdampfen kann und locker bleibt. Ein Wok oder eine schwere Schmorpfanne sind hier von Vorteil, weil mit hoher Hitze gekocht wird. Zuerst den Tofu anbraten, dann das Gemüse und…

Reis-Kichererbsen-Salat mit Miso-Dressing

Der Aufwand für diesen Lunch-Salat hält sich absolut in Grenzen, vorausgesetzt, Reis und Kichererbsen sind schon vorgekocht. Der Rest ist schnell zusammengemixt. Da ich vom persischen Reis noch beides übrig hatte, überließ ich meiner Tochter die Entscheidung, ob daraus ein warmes Gericht aus der Schmorpfanne oder ein Salat werden sollte. Ich wäre eher für das…

Persischer Reis mit Rosinen und Walnüssen

Reis kann definitiv mehr, als nur weiß und Beilage zu sein. In der persischen Küche wird er fein gewürzt mit Safran, Rosenblättern, Kurkuma oder Zimt, angereichert mit den Aromen von Berberitzen, Rosinen, Datteln,  Kräutern und Nüssen und gerne so gekocht, dass er unten eine Kruste bildet. Diese gilt als Delikatesse (siehe auch das Rezept für…