Ottolenghimanie

Kürzlich waren wir bei Freunden zum Essen eingeladen. Leider mal wieder spät dran, dazu noch eine überflüssige Umleitung und die elende Parkplatzsucherei Samstag abends in der Stadt. Währenddessen dachte mein völlig ausgehungerter Mann schon intensiv ans Essen und leider auch an das Essen bei anderen Freunden am Wochenende zuvor, und ließ sich zu der Bemerkung…

Ottolenghis „World´s Best Chocolate Cake“

…das sagt zumindest die New York Times zu diesem Werk von Yotam Ottolenghi und Helen Goh, das aus dem neuen Buch „Sweet“ stammt. Er ist aber nicht nur einer der besten, sondern auch einer der einfachsten. Meine Tochter hat ihn sich dieses Jahr anstelle der Sachertorte zum Geburtstag gewünscht, also habe ich mich an die…

Blumenkohl-Granatapfel-Pistazien-Salat

Manchmal hat man ja den Eindruck, dass Blumenkohl nur noch geröstet hoffähig ist. Daran ist wahrscheinlich Yotam Ottolenghi schuld, der damit angefangen hat, alle möglichen Gemüse in den Ofen zu schieben. Und das zurecht, denn auf diese Weise gegartes Gemüse schmeckt einfach intensiver, als wenn es gedünstet würde. Beim Blumenkohl hatte ich da so meine…

Geröstetes Gemüse mit Berbere

Berbere… noch nie gehört? Macht nichts, ich auch nicht, bis ich bei – wie könnte es anders sein – Starkoch Ottolenghi darüber gespolpert bin.  Berbere ist eine äthiopische, scharf-würzige Mischung verschiedener Aromen wie Kreuzkümmel, Paprika, Chili, Zimt, Kurkuma, Koriander, Knoblauch und Ingwer, die man zwischenzeitlich fertig im Bioladen kaufen kann oder sich einfach selbst zusammenmixt….

Raffiniert: Sellerie-Rösti mit grüner Salsa und Schmand

Noch ein wunderbares und einfaches Rezept aus dem Hause Ottolenghi, bei dem selbst Sellerie-Verächter ihre Meinung revidieren müssen. „Sensationell!“, so die Aussage meines Mannes, der Sellerie normalerweise ablehnt, egal in welcher Form. Wahrscheinlich kann er selbst nicht glauben, was er da gerade isst. Wie gut, dass er die Rösti überhaupt probiert hat. In der Tat…

Raffiniert: Brombeer-Baiserrolle

Dieser Nachtisch sieht eigentlich mächtiger aus als er ist. Yotam Ottolenghi hat ihn in einer Version mit Himbeeren, Pistazien und Mascarpone-Sahne gemacht, selbstverständlich auch wunderbar. Aber unter Kalorien-Aspekten gesehen eine echte Sünde und obendrein völlig überflüssig, denn Sahnejoghurt schmeckt mindestens ebenso gut – ich finde sogar besser. Die Walnüsse werden karamellisiert und geben dem luftigen…

Rezepte A – L

• Brot, Brioches und Müsliriegel • Crostini, Sandwiches & Co • Desserts & Fruchtiges • Dips, Saucen & Aufstriche • Eingemachtes & Getrocknetes • Gemüse und Hülsenfrüchte • Kuchen, Muffins & Kekse • Lassi, Likör & Co • Nudeln, Gnocchi & Co • Pfannkuchen, Crêpes & Ei • Pizza, Flammkuchen & Co • Quiches &…

Salat mit karamellisierten Feigen, Orangen und Feta

Man sollte es nicht glauben, aber auch in Hamburg wachsen Feigen, die sogar reif werden und schön süß schmecken. Von einer Freundin aus Blankenese habe ich gerade welche geschenkt bekommen und bin begeistert. Da wir beide Ottolenghi-Fans sind und bei dem Starkoch aus London die süßen Früchte auch gerne zum Einsatz kommen, haben wir beide…

Knusprig-würzig: Tomaten-Mandel-Tarte

Knusprig, würzig und zugleich süß-aromatisch schmeckt diese einfach herzustellende Tarte, die aus dem vegetarischen Kochbuch von Yotam Ottolenghi stammt. Ich glaube, es war eines der ersten Gerichte, die ich mir damals ausgesucht hatte und habe sie seitdem immer wieder gebacken. Mittlerweile verwende ich dafür nur noch frischen Blätterteig aus dem Kühlregal, den ich geschmacklich wesentlich…

Sellerie-Klösschen in Salbei-Butter

Das hat man davon, wenn man die Rezepte vorher nicht durchliest, sondern einfach draufloskocht: gebratene statt gekochter Klößchen. Nicht etwa, weil ich eine Pfanne nicht von Kochwasser unterscheiden kann, sondern weil ich extra die guten Panko-Semmelbrösel genommen habe anstelle von Paniermehl. Die groben Semmelbrösel sind nämlich besonders gut fürs Ausbacken geeignet, nicht aber, um einen…