Aromatisch: Mit Ricotta gefüllte Zucchiniblüten

Bei den Kräutern kann man im Hochsommer aus dem Vollen schöpfen und damit wunderbare Füllungen herstellen. Wie bei diesen mit Ricotta gefüllten  Zucchiniblüten, die in Italien ziemlich beliebt sind. Oft  werden sie sogar noch frittiert oder zumindest in einem Teig ausgebacken. Eine leichtere Variante ist diese hier. Der Ricotta wird mit Kräutern und Parmesan und geriebener Zucchini vermischt und dann kurz im Ofen mit schön reifen Tomaten gegart. Eignet sich super als Vorspeise für mehrere Leute oder als eigenes Germüsegericht



Zutaten
: (4 Personen)
10 Zucchiniblüten
125 g Ricotta
2 El Parmesan, gerieben
100 g Zucchini, gerieben
1 Schalotte, kleingewürfelt
1 Bund Basilikum, kleingehackt
1 Tl Oregano, frisch
1 Tl Thymian, frisch
150 g Tomaten, in Stücke
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl

Die Zucchini etwas salzen und in einem Sieb kurz Wasser ziehen lassen. Danach gut ausdrücken.

Die Schalotte in Olivenöl andünsten, Zucchini dazu und alles leicht bräunen lassen. Oregano und Thymian hinzufügen und vom Herd nehmen. Nun in einer Schüssel mit dem Ricotta, Parmesan und Basilikum vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zucchiniblüten mit einem scharfen Messer längs aufschlitzen. Den Stempel herauslösen und in jede Blüte etwa 2 Tl der Füllung verteilen. Die Blütenblätter leicht überlappend schließen und in eine gefettete, ofenfeste Form legen. Die Tomaten zwischen den Blüten verteilen und leicht salzen. Alles mit etwas Olivenöl beträufeln und in den vorgeheizten Ofen bei 200° C Grad Umluft für  etwa 12 Minuten garen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.