Aromatisch: Sellerie-Kartoffel-Suppe mit grüner Salsa

Man kann Rezepte auch ottolenghisieren. Dazu nimmt man die Zutaten eines bewährten Rezeptes und verleiht ihm ein neues Gewand. Wie zum Beispiel hier bei dieser Sellerie-Kartoffel-Suppe. Über eine solche hatte ich nämlich schon länger nachgedacht, aber noch keine Lösung gefunden. Nach den köstlichen Sellerie-Rösti war dann aber schnell klar, wie ich sie machen wollte: nämlich gut gewürzt und mit einer knackig-aromatischen Einlage


Zutaten: (4 Personen)
300 g Kartoffeln, gewürfelt
300 g Sellerie (Knolle), gewürfelt
1 Schalotte, gewürfelt
1 Frühlingszwiebel, in Stücke
1 Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1 Tl Koriander, frisch gemahlen
Olivenöl
1 Schuß Weißwein
½ El Gemüsebrühe Instant
Meersalz
½ Zitrone, Saft und Abrieb

Für das Topping:
100 g Schmand
1 Selleriestange, ganz klein geschnitten
4 Stängel Petersilie, gehackt
3 Stängel Basilikum, gehackt
2 Scheiben rote Zwiebel, fein geschnitten
Meersalz

In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und darin Kartoffeln, Sellerie und Zwiebeln andünsten. Die Gewürze dazu geben, kurz anrösten und gut umrühren und dann mit einem Schluck Weißwein ablöschen. Mit 700 ml Wasser auffüllen, die Instant-Gemüsebrühe hineinrühren und  alles aufkochen lassen.

Etwa 15 Minuten köcheln lassen, bevor man mit einem Pürierstab eine feine, homogene Suppe herstellt. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Für das Topping die Kräuter, Selleriestange und Zwiebel mit etwas Olivenöl und Salz vermischen.

Die Suppe in Schälchen füllen, mit je einem Esslöffel Schmand verrühren und mit der Kräuter-Salsa und Zitronenabrieb servieren. Nochmals etwas Olivenöl darüberträufeln.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.