Backofen-Gemüse mit Beluga-Linsen

Es gibt Gerichte, die sind wirklich leicht und unaufwändig zu machen und sind ideal für den Alltag. Zu ihnen gehört Gemüse aus dem Backofen, dessen Fan ich sowieso bin. Egal ob Rote Bete, Möhren, Kartoffeln, Blumenkohl, Kürbis oder was auch immer – im Ofen geröstetes Gemüse hat ein intensiveres Aroma und mehr Süße als gedünstetes. Ein weiterer Grund, warum ich es gerne zubereite ist, dass man nach Schälen und Schnibbeln fast nichts weiter tun muss als 25 Minuten zu warten. Und es ist wunderbar variabel. Man nimmt Gemüse, das man gerne mag, kombiniert es zum Beispiel mit gekochten Linsen und/oder einem Kräuterquark, also vielen Proteinen, die angenehm satt machen. Kinder lieben dieses Essen und picken am liebsten die Kartoffeln raus


Tipp: dazu passt noch Kräuterquark

Zutaten für Backofengemüse

Zutaten: (4 Personen)
1 Fenchelknolle
1 Rote Spitzpaprika
1 Pastinake (oder 2 kleine)
2 Möhren
1 Süßkartoffel
4 Kartoffeln
2 Frühlingszwiebeln
Olivenöl
Fleur de Sel
200 g Beluga-Linsen
Salz, Pfeffer
2 El Balsamessig

Das Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Auf ein Backblech legen (faule Köche benutzen ein Backtrennpapier). Das Gemüse mit Fleur de Sel und einigen Esslöffeln Olivenöl beträufeln, gut mit den Händen vermischen und bei 180° C Umluft in den Backofen schieben. Eventuell zwischendurch einmal wenden. Nach 20 – 25 Minuten müsste es fertig sein. Einfach kurz probieren. Gemüse wie Möhren und Fenchel dürfen ruhig noch Biss haben, Kartoffeln sollen weich sein.

Die Linsen nach Packungsanweisung in reichlich Wasser garen. Danach Wasser abgießen und die Linsen mit Salz, Pfeffer, Balsamessig und Olivenöl abschmecken.

Gemüse in eine Schüssel geben, nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, Linsen darüber verteilen und mit einem Kräuterquark servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.