Bewährt: Mousse au chocolat mit Orangen

Dies ist meine seit Jahren, ach, was sage ich, seit Jahrzehnten bewährte Schokoladen-Mousse. Es gibt sie zwar nicht öfter als zwei oder drei Mal im Jahr, aber sie schmeckt einfach köstlich. Ich mache sie gern mit hochprozentig dunkler Schokolade, dadurch wird sie relativ herb und fest. Wer sie etwas milder möchte, nimmt zur Hälfte lieber Vollmilch oder, was ich zuletzt gemacht habe, nur 200 g Zartbitterschokolade plus 100 ml Schlagsahne (plus der Crème fraîche). Dadurch wird sie noch cremiger.

Dazu passen sehr gut marinierte Orangen oder heiße Himbeeren, Sauerkirschen o.ä. – etwas Fruchtiges eben…


Zutaten: (4 – 6 Personen)
300 g Zartbitter Schokolade, zerbröckelt
200 g Crème fraîche
2 El Rum
4 Eiweiß
3 El Puderzucker, gehäuft

4 Bio-Orangen
Puderzucker
2 El Cointreau

Schokolade und Crème fraîche in einem Topf im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Ab und zu umrühren. Den Rum hineinrühren und die Creme abkühlen lassen.

Eiweiß mit dem Handrührer sehr steif schlagen. Dann den Puderzucker nach und nach hineinrieseln lassen, weiterrühren bis eine glänzende Masse entsteht. 

Von der Schokoladencreme 2 El abnehmen und unter das Eiweiß mischen. Erst danach den Rest vorsichtig unterheben. In eine Schüssel füllen, abdecken und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden oder über Nacht stehen lassen.

Für die marinierten Orangen: 2 der Orangen mit einem Messer rundherum inklusive der weißen Haut abschälen und die Spalten herausfiletieren. Auf einen Teller legen. Eine der beiden übrigen Orangen heiß abwaschen, die Schale in einen Topf reiben, dazu den Saft beider Orangen sowie den Puderzucker geben. Nun dicklich einkochen, bis eine sirupartige Konsistenz entsteht. Mit Cointreau aromatisieren und die Orangenfilets damit übergießen. Sie sollten mindestens 1 Stunde marinieren.

Die Mousse auf Tellern mit den Orangen anrichten.

 

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.