Birnen-Sauerkraut Salat mit Linsen

Das ist einer dieser Salate – wobei Salat fast der falsche Begriff ist -, von denen man eine Gabel probiert und dann gar nicht mehr aufhört zu essen, bis der Teller leer ist. Vorausgesetzt man mag Sauerkraut. Frischsauerkraut ist bestimmt noch gesünder, aber auch echt sauer, weshalb ich meines vorher mit reifen Birnen eingekocht habe. Dann wird es zum Genuss. 

Einen Rest davon habe ich für diesen Salat benutzt, zimmerwarm, mit gekochten Beluga-Linsen bestreut, deren milder Geschmack wunderbar die Säure des Krauts ausgleicht, dazu frische Selleriestange mit Grün, Chilischote für etwas Schärfe und Birnenschnitze für eine fruchtige Komponente. Anschließend nur mit Kräutersalz und Olivenöl gewürzt.

Man kann gleich eine größere Portion Beluga-Linsen kochen und dann für eine Suppe, Bratlinge oder über Nudeln verwenden.



Zutaten: (1 Person)
1 Rest Sauerkraut (frisch oder mit Birnen eingekocht)
½ reife Birne, in Spalten geschnitten
1 Tasse gekochte Beluga-Linsen
1 Selleriestange mit Grün, in Scheiben geschnitten
Chilischote
Kräutersalz
Olivenöl

Sauerkraut, falls nicht schon eingekocht, mit geschälten, geviertelten Birnen, erwas Zwiebelschmalz und Olivenöl einkochen, vielleicht sogar etwas anbräunen und die Flüssigkeit verdampfen lassen. Das dauert etwa 10 Minuten bei höherer Hitze.

Auf einem Teller anrichten, mit gekochten Beluga-Linsen bestreuen, Birnenspalten dazwischenstecken, Selleriescheibchen und Grün darüber verteilen, Chilischote dazu und alles mit Kräutersalz würzen. Jetzt noch etwas Olivenöl darüberträufeln, fertig!

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.