Bitte mehr! Kürbis-Tarte Tatin mit Gorgonzola und Rosmarin

Kürzlich, bei einem Treffen mit Freundinnen, gab es leckeren Zwiebelkuchen und von Tini diese absolut köstliche Tarte Tatin mit Butternusskürbis und Ziegenkäse. Sie ist wirklich etwas Besonderes, und ich konnte es kaum erwarten, sie zuhause nochmal zu backen. Da die Kinder aber bei Ziegenkäse (noch) streiken, habe ich mit Gorgonzola eine gute Alternative gefunden, die mindestens genauso gut passt.

Der Kürbis schmeckt wunderbar süß und trägt das Aroma von Knoblauch und Rosmarin, der Käse bildet den herzhaften Kontrast dazu und der Mürbeteig ist als Unterlage einfach edel.

Jeder Tipp, wie man eine Tarte Tatin unbeschadet aus der Form bekommt, wird gerne genommen. In diesem Fall wurde eine beschichtete Pfanne benutzt, aus der sie sich auch nur halbherzig lösen wollte


Tipp: Aus übrig gebliebener Kürbismischung kann ein leckeres Süppchen gekocht werden

Zutaten: (4 Personen)
Für den Mürbeteig:
100 g Butter
200 g Dinkelmehl Typ 630
1 Ei
½ Tl Meersalz
Für den Belag:
500 g Butternusskürbis
1 El Olivenöl
1 El Rosmarinnadeln fein gehackt
1 Zweig Rosmarin
2-3 Knoblauchzehen
1 Tl Fleur de Sel
150 g Gorgonzola in Stücke geschnitten
45 g Rohrohrzucker

ZutatenAus der kalten, kleingeschnittenen Butter, dem Mehl, Ei und Salz den Mürbeteig herstellen. Beiseite stellen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Den Zucker in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen, dabei ab und zu schwenken. Wenn er flüssig wird, Hitze reduzieren und in ein paar Minuten karamellisieren lassen. Aufpassen, dass er nicht anbrennt. Herdplatte ausschalten.

Wer keine große, beschichtete Pfanne (∅ ca. 25 cm) hat, greift nachher zu einer Tarteform und gießt das etwas abgekühlte Karamell dort hinein. Rosmarinzweig mittig auf das Karamell legen.

Kürbis-TarteDen Butternusskürbis mit einem Sparschäler schälen, Kerne entfernen und quer in Halbmonde von 0,5 – 1 cm schneiden. In einer Schüssel mit Öl, Rosmarinnadeln, Salz und durchgepresstem Knoblauch gut mischen. Von aussen nach innen kreisförmig und relativ eng in die Pfanne der Tarteform schichten. Mit Gorgonzolastücken belegen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche kreisrund ausrollen, auf den Kürbis legen und an den Rändern nach unten drücken. Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen.

Im Backofen etwa 45-50 Minuten backen, bis der Teig schön hellbraun ist.

Aus der Form auf einen Teller stürzen und dabei nicht verbrennen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.