Blumenkohl-Granatapfel-Pistazien-Salat

Manchmal hat man ja den Eindruck, dass Blumenkohl nur noch geröstet hoffähig ist. Daran ist wahrscheinlich Yotam Ottolenghi schuld, der damit angefangen hat, alle möglichen Gemüse in den Ofen zu schieben. Und das zurecht, denn auf diese Weise gegartes Gemüse schmeckt einfach intensiver, als wenn es gedünstet würde.

Beim Blumenkohl hatte ich da so meine Bedenken, denn was sollte bei dem weißen Kopf schon intensiver schmecken? Bisher habe ich mich erfolgreich dagegen gewehrt – und nun doch durchgerungen, ihn zu rösten. Einfach, um ihn einmal zu probieren.

In der Tat schmeckt er anders als erwartet. Die Röschen werden schön weich ohne zu zerfallen, bekommen eine leichte Röstnote, vor allem werden sie aber süsslicher im Geschmack. Ohne die Kräuter, Pistazien und natürlich die Gewürze wären sie allerdings immer noch recht blass.

Ottolenghis Blumenkohl-Granatapfel-Pistazien-Salat ist als Beilage oder Snack interessant und ungewöhnlich – und sieht schön aus


Zutaten: (2 – 4 Personen)
500 g Blumenkohl, Strunk entfernt
1 rote Zwiebel, in Streifen
60 ml Olivenöl
Meersalz
4 Stängel Petersilie, fein gehackt
4 Stängel Basilikum, feingehackt
40 g Pistazien
½ Tl Kreuzkümmel, gemahlen
1 El Zitronensaft
½ Granatapfel, Kerne

Backofen auf 190° Umluft vorheizen.

Gut 2/3 des Blumenkohls in kleine Röschen von etwa 3 cm teilen und in einer Schüssel mit 2 El Olivenöl und ¼ Tl Salz vermischen. Auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech verteilen und im Ofen 20 Minuten goldbraun rösten.

Währenddessen den restlichen Blumenkohl auf einem Hobel in die Schüssel reiben.

Kräuter fein hacken und zum Blumenkohl in die Schüssel geben.

Die Zwiebelstreifen in der Pfanne 10 Minuten in Fett rösten, bis sie knusprig und braun werden. Zum Blumenkohl geben. Die Mischung mit Kreuzkümmel, Zitronensaft und ¼ Tl Salz würzen.

Pistazien in der Pfanne kurz anrösten, danach grob hacken.

Granatapfelkerne aus der Schale lösen (das geht ganz einfach, wenn man den ganzen Granatapfel erstmal auf der Arbeitsfläche fest hin- und herrollt bevor man ihn durchschneidet).

Den Blumenkohl aus dem Ofen nehmen, auf einem Teller anrichten und darüber die Kräuter-Zwiebel-Mischung, Pistazien und Granatapfelkerne verteilen. Nochmal 1 El Olivenöl über das Ganze träufeln. Eventuell auch mit 1 Prise Salz abschmecken.

Lauwarm servieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.