Brokkoli-Gemüsesuppe mit Croûtons

on

Manchmal frage ich mich, warum bei dem Wort „gesund“ häufig die Bedeutung „unsexy“ und „nicht besonders wohlschmeckend“ mit anklingt. Na gut, Brokkoli ist nicht besonders sexy, aber wenn man ihn richtig zubereitet, schmeckt er auch gut. Und da dieses grüne Gewächst einfach wahnsinnig gesund ist, uns guttut und schön hält, sollte man sich ihm manchmal annehmen.

Selbst mein Sohn, der neuerdings auf Brokkoli überhaupt und ganz und gar nicht mehr gut zu sprechen ist, findet diese cremige Suppe richtig lecker. Die Blätter der Selleriestangen verleihen ihr ein herrlich würziges Aroma, ebenso die Hefeflocken, die reich an B-Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Eiweiß sind. Auf beides sollte man nicht verzichten.

Geröstete Croûtons darüber streuen, fertig. Auch für Gäste geeignet.



Zutaten
: (4 Personen)
2 – 3 Stängel Brokkoli, kleingeschnitten
2 -3 Möhren, gewürfelt
2 mittlere Kartoffeln, gewürfelt
3 Stängel Stangensellerie, kleingeschnitten, mit Blatt
1 Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, kleingeschnitten
600 ml Gemüsebrühe
250 ml Sojasahne
3 El Olivenöl
4 El Hefeflocken
2 El Suppen-Allerlei (z.B. von Lebensbaum)
Meersalz
Pfeffer
2 Scheiben Vollkorntoast, gewürfelt

In einem Topf das Olivenöl erhitzen, sämtliches Gemüse – außer dem Brokkoli – darin anschwitzen. Mit Gemüsebrühe auffüllen und 10 Minuten köcheln lassen. Mit dem Suppen-Gewürz und etwas Salz würzen.

Brokkoli und Sojasahne hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln.

Währenddessen die Brotwürfel in einer Pfanne goldbraun rösten.

Die Suppe fein pürieren und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Hefeflocken unterrühren. Mit den Croûtons anrichten.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.