Flammkuchen mit Birne, Maronen und Ziegenkäse

Eine Variante, die auch die Kinder sehr mögen. Die Maronen mit ihrem süßlichen Geschmack passen hervorragend zu den Birnenscheiben, auch auf die roten Zwiebel würde ich nicht verzichten wollen, weil sie den Flammkuchen doch noch ein bißchen pikanter machen. Gerade so hauchdünn gehobelt schmecken sie besonders fein. Zutaten: (1 Flammkuchen) 1 Birne, quer ohne Kerngehäuse…

Flammkuchen mit Kürbis und Ziegenkäse

Was gibt es Schöneres, als mit seinen Freundinnen zusammen einen Abend zu verbringen und gemeinsam zu essen (und natürlich zu trinken). Wir machen das mehr oder weniger regelmäßig, meistens bringt jede was mit, es sei denn, wir werden mit Flammkuchen überrascht. Da hält sich der Aufwand in Grenzen und die Freude ist umso größer. Ein…

Vanillekipferl nach Tante Fanny

Das wohlgehütete Rezept unserer Ur-Tante Fanny aus Prag, neben den Bärentatzen unser absolutes Lieblingsrezept zu Weihnachten. Die besten Vanillekipferl on earth. Deshalb müssen es auch so viele sein, denn jeder will welche abhaben oder geschenkt bekommen. Der rohe Teig schmeckt erstmal nicht besonders süß, erst durch das Backen entwickelt sich der Buttergeschmack richtig und die…

Rote-Bete-Schokokuchen

Wenn ein Mensch wie Nigel Slater einen Rote-Bete-Schokokuchen bäckt, muss man ihm zunächst erstmal blind vertrauen. Rote Bete? Im Kuchen? Anfängliche Zweifel kann man mit dem Argument aushebeln, dass es Möhren im Rüblikuchen schließlich auch zu Berühmtheit gebracht haben. Nigel Slater ist gebürtiger Engländer, berühmter Food-Journalist mit Kultstatus, Autor und Koch. Er hat bereits mehrere…

Klassiker: Käsekuchen

Ich dachte immer, Käsekuchen sei eine schwäbische Erfindung oder vielleicht auch eine österreichische, aber nichts da! Das älteste, überlieferte Rezept stammt schon aus der griechischen Antike, wo der Kuchen aus Sauerrahm oder Quark äußerst beliebt war. Die Römer haben ihn dann ebenfalls in ihr Repertoire übernommen, bevor er nach Mitteleuropa weitergewandert ist und natürlich auch…

Kuchenersatz: Kompott mit Crumble

Beim Streuselkuchen mögen alle am liebsten immer die Streusel. Aus diesem Grund haben die Engländer wahrscheinlich den Crumble erfunden, ein Gericht, bei dem Obst mit Streuseln im Backofen überbacken wird. Die Teigknubbel sind durch die zusätzliche Butter und mehr Zucker so schön knusprig und süß. Dazu dann das säuerliche Obst von drunter. Lecker. Das kann…

Dreikorn-Vollkornbrot

Dieses Vollkornbrot ist der beste Beweis dafür, wie leicht es ist, gutes Brot selbst herzustellen. Man muss eigentlich nichts besonderes haben, ausser einem Teelöffel Sauerteig und nichts können, ausser mit dem Teig 24 Stunden vorher loszulegen und sich dann in Geduld zu üben. Das Ergebnis lohnt sich. Am nächsten Tag hat man ein vollmundiges, gesundes…

Ottolenghis „World´s Best Chocolate Cake“

…das sagt zumindest die New York Times zu diesem Werk von Yotam Ottolenghi und Helen Goh, das aus dem neuen Buch „Sweet“ stammt. Er ist aber nicht nur einer der besten, sondern auch einer der einfachsten. Meine Tochter hat ihn sich dieses Jahr anstelle der Sachertorte zum Geburtstag gewünscht, also habe ich mich an die…

Knäckebrot mit Sesam und Kernen

Eine Alternative zum gekauften Knabberkram sind diese sehr leckeren, hauchdünnen Knäckebrote. Wir machen sie schon seitdem die Kinder das Rezept aus dem Kinderhaus mitgebracht haben. In letzter Zeit waren sie leider in Vergessenheit geraten – wie das eben so ist, denn der Griff zu fertigen Produkten ist viel einfacher. Doch als ich sie kürzlich wieder…

Focaccia mit Tomaten und Basilikum

Focaccia kommt mir manchmal vor wie die robuste Schwester der Pizza. Der Teig ist eigentlich der gleiche, nur dass er bei der Focaccia ein anderes Volumen hat, sie ist mehr Brot. So wird sie dann auch gegessen, einfach aus der Hand, als Zwischenmahlzeit mittags. Ursprünglich kommt Focaccia aus der Region um Genua, hat aber von…