Crostata di mela cotogna – Quittenkuchen

Ja, Quitten eignen sich sogar, um damit Kuchen zu backen. Wer ihren Geschmack liebt, hat an dieser italienischen Crostata mit feinem Mürbeteig und Quittenmus seine Freude. Für mein Rezept habe ich allerdings den Zucker stark reduziert und finde den Kuchen immer noch süß genug. Vollkorn macht ihn etwas rustikaler, das muss aber nicht sein. Ebensogut…

Käse-Brötchen

Weiche Teilchen, fluffig und mit Käsearoma – die werden immer gerne gegessen. Mein Kinder finden vor allem super, dass man sich das Brötchen noch nicht mal mit Butter bestreichen oder Käse belegen muss, es schmeckt auch so und macht ziemlich satt. Der herbe Geschmack des Bieres dringt natürlich durch und gibt ihm Würze, wenn man…

Französischer Apfelkuchen mit Mandelcreme

Vielschichtig ist wohl die beste Beschreibung für diesen französichen Apfelkuchen – nicht unbedingt, weil er aus mehreren Schichten besteht, sondern weil diese ihm eine Komplexität geben, die Apfelkuchen normalerweise nicht an den Tag legen. Mit anderen Worten: er ist echt gut! Der knusprige Mürbeteig steht im richtigen Verhältnis zur Füllung, die aus Apfelcreme, einer mit…

Französisches Landbrot

Dieses Brot ist ganz unkompliziert und gelingt auch Anfängern. Am besten setzt man den Teig am Vorabend an und stellt es dann am nächsten Tag fertig. Ich habe zwar etwas Sauerteig benutzt, weil mein Sauerteigansatz im Kühlschrank mal wieder etwas zu tun haben musste, es geht aber auch ohne. Vom Aroma her ist es ein…

Teigtaschen mit Birne und Steckrübe

Diese Teigtaschen sind pikant und süß-fruchtig zugleich, denn ihre Füllung besteht aus einer Mischung aus gedünsteter Zwiebel, etwas Steckrübe und Birne, untermalt von Ingwer und Kokos. Die Aromen sind in zarten Mürbeteig eingehüllt. Die kleinen Pies können bei vielen Gelegenheit zum Einsatz kommen. Sie passen wunderbar zu einem Apéritif, dienen als Vorspeise, als Snack –…

Ganz klassisch: Apfel Tarte Tatin

Apfeltarte ist die Mutter aller Tartes und schmeckt himmlisch nach Butter und karamellisierten Äpfeln. Der Klassiker ist eigentlich einfach zu machen. Man sollte jedoch eine Tarteform haben, weil aus einer normalen Springform das Karamell und der Saft des Obstes herauslaufen würde. Es befindet sich ja während des Backens auf dem Boden der Form. Ich habe…

Wunderbar: Torta al limone

Das hat man nun davon, wenn man sich vom Handy ablenken lässt: eine zumindest auf der Oberfläche dunkle anstatt schön goldgelb gebliebene Zitronen-Torte. Aber auch wenn der Kuchen nicht dem Schönheitsideal eines solchen entspricht, so schmeckt er doch fantastisch, so leicht und zart im Mund und gleichzeitg zitronig-frisch. Einfach wunderbar. Darauf das luftige Baiser. Ein…

Knusprig-würzig: Tomaten-Mandel-Tarte

Knusprig, würzig und zugleich süß-aromatisch schmeckt diese einfach herzustellende Tarte, die aus dem vegetarischen Kochbuch von Yotam Ottolenghi stammt. Ich glaube, es war eines der ersten Gerichte, die ich mir damals ausgesucht hatte und habe sie seitdem immer wieder gebacken. Mittlerweile verwende ich dafür nur noch frischen Blätterteig aus dem Kühlregal, den ich geschmacklich wesentlich…

Ganz fein: Zucchini-Tarte mit Ricotta

Wenn es so heiß wie zur Zeit ist, sind dünne, feine Tartes wie diese genau richtig – schon allein deshalb, weil man sie auch lauwarm oder kalt geniessen kann. Für meine erste Garten-Zucchini der gestreiften Sorte „Cocozelle di Tripolis“ in dieser Saison habe ich mir deshalb ein besonders leckeres Rezept ausgedacht – die Ernte muss…

Frühstücks-Haferflocken-Cookies

Sie sind knusprig, vollwertig und nicht zu süß – und enthalten eigentlich alles, was ein Müsli auch zu bieten hat: Haferflocken, Saaten, Kakao und Ahornsirup oder Zucker. Na gut, ein bißchen Butter ist auch dabei. Die Cookies schmecken jedenfalls lecker und sind gesund. Ich würde den Teig auch nicht süßer machen als hier, denn das…