Frühstücks-Haferflocken-Cookies

Sie sind knusprig, vollwertig und nicht zu süß – und enthalten eigentlich alles, was ein Müsli auch zu bieten hat: Haferflocken, Saaten, Kakao und Ahornsirup oder Zucker. Na gut, ein bißchen Butter ist auch dabei. Die Cookies schmecken jedenfalls lecker und sind gesund. Ich würde den Teig auch nicht süßer machen als hier, denn das…

Stachelbeer-Chutney

Stachelbeeren in ungewohntem Kontext: Auch unser einheimisches Obst eignet sich hervorragend, um daraus ein schön scharf-fruchtiges Chutney zuzubereiten, das zu Pakoras, Papadams, Currygerichten und natürlich Samosas wunderbar passt. Die Gewürze geben den Ton an und eröffnen der Stachelbeere ganz neue Dimensionen – man kann ja nicht immer nur Kuchen damit backen, vor allem wenn es…

Erdbeer-Joghurt-Eis

Früher gab es ja noch nicht so viele konfektionierte Eissorten wie heute, das hat uns Kinder aber nicht gestört. Unser Opa hat uns vor dem Mittagessen sonntags trotzdem gerne ein Eis spendiert – zum Ärger meiner Mutter. Capri mit Orange war lecker, Nogger und wie sie alle heißen – und natürlich Cornetto Erdbeer. Wenn man…

Rucola-Pesto (II)

Im Moment herrscht auf meinen Beeten Rucola-Alarm. Er hat sich selbst ausgesät und überwuchert meine Kohlrabi und Roten Beten, die Kohl- und Salatköpfe. Er fängt zum Teil schon an zu blühen (die Bienen lieben das) und muss schleunigst geerntet werden. Ich versuche den Rucola-Dschungel etwas zu lichten, verschenke das Grün büschelweise und benutze die Blätter…

Frisches Sauerkraut selbstgemacht

Lebensmittel wie das gute alte Sauerkraut, das man normalerweise auf dem Markt als Frischsauerkraut aus dem Bottich oder abgepackt im Laden kauft, kann man selbstverständlich auch selbst herstellen. Dazu wird Weißkohl ganz einfach in circa vier Wochen fermentiert. Eine alte Konservierungsmethode, die in letzter Zeit wieder häufiger in der Küche praktiziert wird und mit der…

Persische Gewürz-Mischung

Diese persische Gewürzmischung kann man ganz leicht selbst herstellen. Sie ist perfekt für Eintöpfe und Suppen und schmeckt mir persönlich besser als Ras el Hanout, ist aber unverkennbar damit verwandt. Die Rosenblüten habe ich weggelassen, erstens hatte ich gerade keine, zweitens verlieren sie sowieso sehr schnell ihr Aroma Zutaten: (4 El gemahlene Rosenblüten) 4 El…

Kuchenersatz: Kompott mit Crumble

Beim Streuselkuchen mögen alle am liebsten immer die Streusel. Aus diesem Grund haben die Engländer wahrscheinlich den Crumble erfunden, ein Gericht, bei dem Obst mit Streuseln im Backofen überbacken wird. Die Teigknubbel sind durch die zusätzliche Butter und mehr Zucker so schön knusprig und süß. Dazu dann das säuerliche Obst von drunter. Lecker. Das kann…

Baby-Artischocken einlegen

In meinem Bioladen gab es kürzlich die besten Artischocken, die ich dieses Jahr gegessen habe. Es handelte sich um Baby-Artischocken. Ich habe sie einfach in einem Kräuter-Sud gekocht und mit geröstetem Knoblauch-Brot regelrecht verschlungen. Leider waren sie dann ausverkauft. Von meiner letzten Reise nach Padua habe ich mir dann gleich 10 Stück vom Markt mitgebracht…

Power pur: Dattel-Nuss-Pralinen

Ich liebe Schokolade, aber manchmal habe ich den Griff ins Süßigkeitenregal mit all seinem bunten, konfektonierten Industrie-Food, das immer viel zu viel Zucker enthält, richtig satt. Es gibt mir kein gutes Gefühl. Aus dem gleich Grund haben wir uns ja schon an die Produktion eigener Bounty-Riegel gemacht, die um Welten besser sind als alle gekauften….

Rosmarinöl

Dieses aromatisierte Öl kann ganz einfach selbst hergestellt werden. Man verwendet es für Kürbis- und Kartoffelgerichte, zum Marinieren von Gemüse oder träufelt es über geröstetes Brot Zutaten: Olivenöl, kaltgepresst Rosmarinzweige, frisch Öl in einem Topf mit dem Rosmarin auf 60° C erhitzen. In ein Gefäß füllen, mit einem Deckel oder Frischhaltefolie verschließen und 2 Tage…