Aus dem Piemont: Nocken von Mangold und Ricotta

Rabatòn piemontesi sind eine Spezialität aus der norditalienischen Region Piemont, die für ihre wunderbare Küche berühmt ist. Die Nocken, deren Teig aus Mangold, Ricotta und Parmesan hergestellt wird, werden zunächst mit Salbeibutter übergossen und dann im Ofen mit Parmesan gratiniert. Frische Salbeiblätter sind hier unerlässlich, man sollte auch nicht zu sparsam damit sein, denn am…

Gratinierter Fenchel mit Tomaten und Parmesan

Ich esse Fenchel nicht oft, wahrscheinlich deshalb, weil ich ihn in der Regel für mich alleine zubereiten muss. Dieses milde Gemüse lässt sich sehr gut mit Tomaten kombinieren. Mit etwas Sahne und Parmesan bekommt man dann eine leckere Sauce, die man am besten mit frischem Ciabatta verputzt Zutaten: (1 Person) 1 Fenchel, in Streifen 3…

Überraschend: Seidentofu mit Pinienkernen und Chili

Besonders spannend finde ich Rezepte, bei denen ich überhaupt nicht einschätzen kann, wie sie schmecken, ob sie überhaupt schmecken. Ich kaufe Seidentofu zum Beispiel äusserst selten, weil ich finde, dass er schwer in einen Kontext zu bringen ist. Deshalb war ich froh, in Meera Sodhas neuem Kochbuch dieses Rezept gefunden zu haben und war absolut…

Geschmorter Tofu mit Honig, Ingwer und Sojasauce

Es gibt Tofu-Gerichte, in die könnte man sich gerade reinlegen, weil sie so gut sind. Genau genommen ist das nicht der Tofu, denn der schmeckt ja nach nichts, sondern in diesem Fall die Marinade, die den knusprigen, sehr schön zubereiteten Tofu umhüllt. Ein Rezept aus Meera Sodhas neuem Kochbuch. Dazu: Geröstete Karotten und Weißkohl mit…

Geröstete Karotten und Weisskohl mit Gochujang

Im Ofen oder auf dem Grill geröstetes Gemüse ist zurecht beliebt, denn die Röstaromen geben ihm einen rauchigen Geschmack. Hier allerdings werden Kohl und Karotten (und das ist übertragbar auf andere Gemüsesorten auch) vorher mit der koreanischen Chilipaste Gochujang eingerieben. Das gibt ihnen noch eine besondere Note. Röstgemüse eignet sich gut als Beilage oder zu…

Grünkohl-Curry mit Halloumi und Tomaten

Meera Sodha nennt dieses Gericht, das ich ihrem neuen Kochbuch entnommen habe, Grünkohl-Saag. Den Zutaten zufolge war es für mich ein normales Curry, also habe ich nachgeforscht. Und in der Tat handelt es sich bei Saag um ein indisches Curry aus grünem Blattgemüse. Egal wie man es nun nennen mag, es schmeckt super köstlich. Ein…

Dhal mit Kartoffel-Paratha

Gibt es mal zwei Wochen lang kein Dhal (zum Beispiel weil gerade Spargelzeit ist und uns das Beet fast täglich mit neuen Stangen beglückt), heißt es gleich: „Das gab es schon ewig nicht mehr.“ Nun also endlich wieder, nicht nur als Kontrastprogramm, sondern weil es uns einfach schmeckt. Ich habe den Jieper der Familie etwas…

Kartoffel-Gratin mit Porree

Ich liebe Gerichte aus dem Ofen. Besonders auch diese Art des superfeinen Kartoffel-Gratins, das auf der Zunge zergeht. Ein  Genuss! Es ist eine Variante des provenzalischen Gratins, allerdings auf Wunsch meines Sohnes mit Käse überbacken und diesmal mit einer Stange Porree zubereitet, die gerade im Kühlschrank lag. Dazu: einen gemischten Salat Zutaten: (4 Personen) 1…

Sellerie-Schnitzel mit Nusskruste

Sellerie mal nicht als Rohkost, auch nicht als Süppchen, sondern als mit Käse gefülltes Schnitzel. Ich habe mir zweimal überlegt, ob ich es wage, die Knolle auf diese Weise zuzubereiten. Aber letztendlich wollte ich die Bowlingkugel aus der Biokiste einfach weghaben. Die vorgekochten Selleriescheiben schmecken relativ neutral, also auch nicht nach Sellerie, deshalb sind die…

Tims tolles Chili

Wenn meine älteste Tochter und ihr Freund kochen, kommen leckere Gerichte zustande. So wie dieses Chili, bei dem das Fleisch durch Soja oder Seitan ersetzt wird, und unsere ganze Truppe mit behaglich gefüllten Bäuchen und zufriedenen Gesichtern zurückgelassen hat.  Zutaten wie dunkles Bier, Kakao und Espresso erscheinen zunächst vielleicht merkwürdig, aber entscheidend ist, dass sie…