Ottolenghimanie

Kürzlich waren wir bei Freunden zum Essen eingeladen. Leider mal wieder spät dran, dazu noch eine überflüssige Umleitung und die elende Parkplatzsucherei Samstag abends in der Stadt. Währenddessen dachte mein völlig ausgehungerter Mann schon intensiv ans Essen und leider auch an das Essen bei anderen Freunden am Wochenende zuvor, und ließ sich zu der Bemerkung…

Bolognese? Gibt`s hier nicht

Gelüste zu haben kann manchmal anstrengend sein. Vor allem, wenn sie nicht befriedigt werden und alle Gedanken um sich versammeln. Jede Schwangere weiß ein Lied von Essiggurken, Erdbeeren und Schokolade zu singen, aber auch Damen und Herren im unschwangeren Zustand haben ab und an Lust auf etwas bestimmtes. Als wir kürzlich in Ligurien waren, ist…

„Gehen Sie in die Küche!“

Wenn man eineinhalb Wochen weg war und das Haus den Kindern und Hunden überlassen hat, braucht man etwas Zeit, nicht nur, um es sich wieder zurückzuerobern und in den ursprünglichen Zustand zu versetzen, sondern auch, um innerlich wieder im Alltag anzukommen. Es ist ein bißchen so wie beim Monopoly-Spielen, wenn man ohne Belohnung „zurück auf…

Mit Prep und App

Was passiert mit der zurückgelassenen Familie, wenn die Köchin für mehrere Tage verreisen muss, etwa, um in Italien ihre Handwerker zu koordinieren? Dann fährt der Mann mit, die Kinder freuen sich über die sturmfreie Bude, die Hunde sind traurig und die Köchin ist um das leibliche Wohl besorgt, weil sie schon ahnt, wie die Küche…

Kneten, kochen, küssen

Es gibt Leute, die sind der Meinung, Kochen sei den Sportarten zuzurechnen. Mit Hilfe des Internets kalkulieren sie dann den Kalorienverbrauch, wenn sie ihre 25 (kein Witz!) Weihnachtsstollen kneten und kommen dann pro Stunde auf 134 Kalorien. Man muss dann schon 2 Stunden kneten, um die Kalorien von 1 Scheibe Stollen wieder gutzumachen. Toller deal!…

Wahnsinn, Hysterie und Teufelszeug


Da hat uns Kolumbus mit seinen Tomaten ganz schön was eingebrockt. Heute leidet die Harmonie mancher Ehe ernsthaft unter der Auseinandersetzung, ob im Garten nun ein Carport oder doch lieber ein Gewächshaus aufgestellt werden soll, es drohen Partnerschaften zu zerbrechen, weil die Schwarze Sarah, die Gelbe aus Bayern oder der Lange Erwin mehr gestreichelt werden…

Zu Besuch im: Burgund

Fleisch ist ihr Gemüse Die Franzosen können ja einiges: Fußballweltmeister werden, guten Käse und Champagner produzieren, Baguette backen und – wenn man der Redensart „Leben wie Gott in Frankreich“ glauben schenken möchte – die französische Kochkultur genießen. Das „gastronomische Mahl der Franzosen“ wurde 2010 sogar von der Unesco als immaterielles Kulturerbe anerkannt. Oh, là là!…

Mach mal, Google!

Nur damit mir nicht wieder Klagen kommen (nicht wahr, liebe Karo?): Bitte erst den Herd ausschalten, den Wasserhahn zudrehen und einen Blick in den Backofen werfen. Nichts mehr an? Gut, dann darf man sich jetzt in aller Ruhe der Lektüre widmen… Apropos Lektüre. Kürzlich habe ich gelesen, dass ungefähr die Hälfte der deutschen Bevölkerung an…

Barbarenbartbarbier

Früher gab es seltsame Gewohnheiten, über die man sich heute nur noch wundern kann. Zum Beispiel die Kinder zu Fuß zur Schule gehen zu lassen, sie mit Cola abzufüllen und ihnen am Sonntag bei Oma im Garten Rhabarberstängel in die Hand zu drücken, die sie schön tief in ein Glas mit weißem Zucker tunkten, um…

Mein Haus, meine Frau, mein Grill

Grillen ist super, da sind sich meine Kinder einig. Und das, obwohl bei uns (ausser mein Mann holt sich Verstärkung bei Freunden) kein Fleischgeruch aufsteigt, der die archaische Lust auf das getötete Tier verkörpert, sondern der von vegetarischen Würstchen, Spargel, gemischten Gemüsespießen, Austernpilzen, Kartoffelpäckchen mit Schafskäse und natürlich Pizzen nicht zu vergessen. Grillen ist super,…