Würzig: Kräuter-Waffeln

Nach Ansicht meines Sohnes müssen Waffeln grundsätzlich süß sein, so dass man Apfelmus dazu essen kann. Was aber, wenn Muttern so gar keine Lust auf etwas Süßes hat? Dann geht sie mit einer Schüssel in den Garten und schnibbelt hier und da von den jungen frischen Kräutern etwas ab: von den Brennnesseln (sehr zu empfehlen!),…

Omelette mit Grünkohl und Kräutern

Ein schnell gemachtes, leichtes Essen, das man zwischen zwei Brotscheiben geklemmt auch gut mitnehmen kann. Aus Kräutern und Grünkohl- oder Spinatblättern püriert man die Füllung, die dem Ganzen noch mehr Geschmack und Vitamine verleiht. Ein bißchen Rohkost oder Salat dazu – mehr braucht man manchmal nicht Zutaten: (2 – 3 Personen)100 g Grünkohl (alternativ: Spinat)1…

Grüner Hafer-Pfannkuchen-Turm mit Mozzarella

Meine Kinder lieben Pfannkuchen. Ich auch, weil sie einfach lecker sind und natürlich, weil man so viel mit ihnen machen kann: man kann sie füllen, überbacken – oder die Füllung gleich in den Teig einarbeiten und damit Spinat-Muffel überlisten. Wie hier bei meinem grünen Pfannkuchen-Turm. Um das Gericht vollwertiger zu machen, habe ich Hafermehl und…

Okonomiyaki – Japanische Pfannkuchen

Okonomiyaki sind in Japan äusserst beliebt und sie werden in allen möglichen Varianten im Restaurant verspeist und ebenso gerne zuhause zubereitet. Sie bestehen aus einem dicken  Teig, der vermischt wird mit Kohlstreifen (diese sind ein Muss), aber auch mit allen anderen Gemüsesorten und -resten. Der Phantasie sind bei der Zusammenstellung keine Grenzen gesetzt. Sie schmecken…

Perfekt: Crêpes mit Karamell-Tomaten und Gorgonzola

Endlich gibt es wieder reife Tomaten. Sie sind einfach unschlagbar, vor allem frisch gepflückt. Und jeder, der noch keine Pflanze im Garten oder auf dem Balkon stehen hat, sollte sich nächstes Jahr mindestens eine zulegen, am besten eine mit kleineren Früchten. Für die Füllung dieser Crêpes habe ich die kleinen Tomaten halbiert, ein paar größere,…

Spargel-Petersilien-Crespelle mit Béchamel

Ende Juni ist die Spargelzeit vorbei. Ich kann mich nicht erinnern, jemals so viel Spargel wie dieses Jahr gegessen zu haben. Wir konnten nämlich jetzt im dritten Jahr unser kleines Spargel-Beet endlich beernten – und das produziert gerade täglich ein paar Stangen. In ein feuchtes Tuch gewickelt bleiben sie im Kühlschrank frisch. Man kann die…

Gefüllte Rucola-Crêpes

Wer eine besondere Vorspeise sucht oder ein leichtes Essen, liegt mit den mit Käse gefüllten Rucola-Crêpes richtig. In Italien benutzt man dafür gerne einen jungen, leicht schmelzenden Weichkäse, den „Stracchino“ aus der Lombardei, den ich hier durch den etwas kräftigeren Gorgonzola ersetzt habe, aber auch Mozzarella oder der geräucherte Scamorza oder der kräftige Provolone schmecken…

Paprika-Möhren-Tortilla mit Mozzarella

Zweimal in der Woche braucht meine Tochter in der Schule ein Mittagessen. Da ihr das Essen in der Kantine absolut nicht zusagt, koche ich ihr etwas, das sie mitnehmen kann. Zum Beispiel diese Tortilla, die aus angebratenem Gemüse und Kartoffeln besteht und mit Mozzarella überbacken wird. Sie schmeckt auch kalt und ist einfach schön saftig. …

Zu Besuch: Irmis Grüne Crespelle mit Ziegenkäse auf Roter Bete

Kürzlich war ich bei meiner Freundin Irmi zum Essen eingeladen, und was sie für uns zubereitet hat, hat mich fast umgehauen. Nicht nur, dass sie ein komplett vegetarisches Menü serviert hat, nein, auch was sie ausgesucht hat, hat mich begeistert. Vor allem dieser „Ziegenkäse in Petersiliencrespella auf Limonen-Rote-Bete und marinierten Kräutern“ aus einem Buch der…

Therapeutisch: Italienische Sellerie-Küchlein

Dieses Rezept aus dem Norden Italiens verdanke ich unserer Freundin Renate, die nicht nur in der arabischen Küche zuhause ist, sondern auch hervorragend italienisch kochen kann. Sie hatte schon vor längerer Zeit bei einem Abendessen diese Sellerieküchlein als vegetarische Vorspeise für mich gebacken. Zubereitet werden sie im Original mit Kastanienmehl, sie schmecken aber auch mit…