Delikat: Ausgebackene Zucchiniblüten

Zucchiniblüten in ausgebackener oder gefüllter Form sind einfach delikat. Zum Füllen eignen sich eher die größeren Exemplare. Mit den kleineren Blüten kann man im Handumdrehen einen wunderbaren Leckerbissen als Vorspeise oder Gruß aus der Küche zaubern. Die Blüten gibts auf dem Gemüsemarkt oder im Garten.

Wer im Garten Zucchini- oder Kürbispflanzen stehen hat, weiß, dass solche Pflanzen manchmal sehr viele Blüten produzieren, von denen ein Teil allerdings nur einen langen Stiel bekommt, aber nicht zur Frucht auswächst. Hier handelt es sich um die männlichen Blüten – und die kommen genau hier zum Einsatz. Da sie allerdings auch für die Befruchtung der weiblichen Blüten mit Stempel notwendig sind, sollte man nicht alle ernten



Zutaten: (2 – 5 Personen)
10 Zucchiniblüten
2 El Mehl Typ 550
Meersalz
Olivenöl

Für den Teig das Mehl in einer kleinen Schüssel mit etwas Salz und 5 El Wasser vermischen und glattrühren. Der Teig sollte nicht zu flüssig werden, aber auch nicht zu dick sein. 1 El Olivenöl unterrühren.

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne auf mittlere Hitze bringen, dann jede Zucchiniblüte zuerst vorsichtig in den Teig tunken, so dass deren Oberfläche bedeckt ist, herausziehen und kurz abtropfen lassen. Dann in das heiße Fett legen.

Mit allen Blüten so verfahren. Von beiden Seiten goldgelb und knusprig anbraten, auf einem Küchentuch das Fett abtupfen und dann auf einen Teller platzieren. Heiß servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.