Double-Chocolate Cookies

Diese Cookies gehören eigentlich verboten, sie machen nämlich süchtig. Sie sehen so harmlos aus, aber man verfällt ihnen gnadenlos. Geschmacklich stehen sie dem schokoladigsten Brownie nahe, sind aber noch besser. Ihre Oberfläche ist leicht angetrocknet und innen sind sie dafür schön weich.

Das Geheimnis ist, dass sie mit wenig Mehl gebacken werden, dafür mit einer aufgeschlagenen Eier-Zucker-Masse. Sie enthalten dunkle und helle Schokostückchen, Schokolade und Kakao. Man ahnt, wie sie schmecken, oder?


Zutaten: (etwa 25 – 28 Stück)
230 g Zartbitterschokolade 72%
(alternativ: 130 g Zartbitter, 100 g Vollmilch)
80 g Butter
45 g Mehl
1 El Kakao
1 Tl Backpulver
½ Tl Fleur de Sel
2 Eier
150 g Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Weiße Schokolade, gehackt
50 g Zartbitterschokolade, gehackt
2 El Weiße Schokolade, gehackt zum Bestreuen (am besten Couvertüre nehmen)
2 – 4 El Haselnüsse, geröstet

Den Ofen auf 170° C Umluft aufheizen. Zwei Backbleche mit Backtrennpapier auslegen.

In einer Schüssel Butter mit der Zartbitterschokolade schmelzen lassen. Das geht gut in ein paar Minuten im Ofen, während dieser aufheizt. Aber nicht zu heiß werden lassen und öfter umrühren.

In einer anderen Schüssel mischt man Mehl, Backpulver, Salz, Vanillezucker und Kakao.

Der wichtigste Schritt: In einer Rührschüssel die Eier mit dem Zucker solange mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis eine weißliche, dick-zähe Masse entsteht. Das dauert etwa 4 – 6 Minuten.

Nun zuerst mit einem Spatel die geschmolzene Schokolade in die Eiermasse rühren, dann die trockenen Zutaten bis alles gerade angefeuchtet ist. Sämtliche dunkle und weiße Schokostücken und die Haselnüsse unterheben. Mit zwei Esslöffeln Teigportionen auf die Bleche verteilen, mit weißen Schokostückchen bestreuen.

Im Backofen etwa 10 Minuten backen lassen. Die Cookies sollten oben leicht aufgerissen sein. Kurz auskühlen lassen, bevor man sie mit einer Palette auf ein Drahtgitter gibt.

print

Share Button

Ein Kommentar Add yours

  1. Antonia sagt:

    Super lecker, ein tolles Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.