Einfach: Risotto mit Walnussbutter und karamellisierten Zwiebeln

Eine italienische Risotto-Variante mit milden roten Zwiebeln und gerösteten Walnüssen, die als Buttercreme mit dem Reis verschmelzen. Als Hauptgericht mit Salat oder als Zwischengang im Rahmen eines Menüs. Einfach und doch besonders…


Zutaten: (4 Personen)
320 g Risotto-Reis (Arborio, Carnaroli, Vialone nano)
1,2 l Gemüsebrühe
1 große rote Zwiebel, in dünne Ringe
50 g Walnüsse
60 g Parmesan (oder Pecorino), gerieben
1 Prise Zimt
2 El Weißweinessig
60 g Butter
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl

Die Zwiebel für 5 Minuten im Essig marinieren. Danach in einem Topf mit 1 El Olivenöl und etwas Butter, Salz und Pfeffer für 7-8 Minuten dünsten. Die Hälfte der Zwiebeln beiseite stellen.

Die restlichen Zwiebeln mit dem Reis für 1 Minute erhitzen, bis dieser glasig aussieht. Danach nach und nach die Gemüsebrühe hinzufügen, immer wieder umrühren und in 20 Minuten bissfest köcheln.

Derweil die Nüsse in einer Pfanne rösten, 1 El davon beiseite stellen, danach in dem Pürierstab mit der restlichen Butter, Pfeffer und 1 Prise Salz glatt pürieren. Die Creme im Kühlschrank deponieren.

Wenn der Reis gar ist, mischt man die Walnussbutter und den Parmesan darunter, würzt mit 1 Prise Zimt, pfeffert das Ganze nochmal und serviert mit den restlichen Zwiebeln und Walnüssen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.