Elegant: Quitten-Kompott mit Vanille und Weißwein

Dieses köstliche Kompott ist für mich ein wirkliche Neuentdeckung und danke dies meiner Freundin Rosa. Es wird nun fest ins herbstliche Repertoire aufgenommen. Quitten sind roh ungenießbar, werden aber durch Dünsten zu einer Delikatesse. Ihr Geschmack liegt irgendwo zwischen Apfel und Birne, das Fruchtfleisch hat aber mehr Textur, was ich als sehr angenehm empfinde. Das zurückhaltende Aroma von Weißwein und Vanille im Sud, der übrigens gar nicht besonders süss sein muss, passt hervorragend zu dieser eleganten Frucht.

Quittenkompott ist vielseitig einsetzbar: zu gebratenem Ziegenkäse, als Füllung von Kuchen, als Begleiter von Joghurt mit Müsli, als Basis von Quitteneis undundund


Quittenkompott 2Tipp: Quitten lassen sich hervorragend einkochen, so hat man länger etwas von ihnen (Haltbareit ca. 1 Jahr).

Einmachgläser werden sterilisiert, indem man sie 10 Minuten in den Backofen bei 120 ° C stellt. Twist-off-Deckel oder Gummiringe werden separat 10 Minuten in Wasser gekocht.

Zutaten: (5 Gläser à 400 ml)
2 kg Quitten
200 ml Weißwein
400 g Rohrohrzucker
Vanille aus der Mühle

Den Flaum der Quitten mit einem feuchten Lappen abwischen, die Früchte mit dem Sparschäler schälen, Blüten- und Stielansatz abschneiden, die Früchte vierteln und das harte Kerngehäuse entfernen.

Die Quitten in Schnitze schneiden. In einem Topf mit 1 l Wasser, 200 ml Weisswein, 400 g Rohrohrzucker und reichlich Vanille aus der Mühle aufkochen. Etwa 10 Minuten weichköcheln lassen.

Wer das Kompott einkochen möchte, lässt die Quitten in dem Sud nur aufkochen und legt die Fruchtschnitze dann eng an eng in die sterilisierten Gläser und füllt mit einer Schöpfkelle den Sud nach, bis die Gläser fast gefüllt sind.

Die Deckel mit Gummiringen auflegen und mit Clips befestigen (bei Twist-off-Gläsern die Deckel zuschrauben).

Die Gläser in einem großen Topf auf ein Tuch stellen, Wasser bis zur Hälfte auffüllen und 25 Minuten einkochen lassen. Dazu reichen etwa 80° C, das Wasser köchelt dann leicht.

Danach die Gläser auf einem Geschirrtuch auskühlen lassen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.