Fantastisch: Karotten-Bete-Salat auf griechischem Joghurt

Eigentlich müsste die Überschrift lauten: Fantastischer süß-fruchtiger Karotten- rote Bete-Salat mit Zitronennote auf Knoblauch-Sesam-aromatischem, griechischem Joghurt, besprenkelt mit gehackten Pistazien und Petersilie und geriebener Zitronenschale. Das heißt auch: Vitamine und Schönmacher satt.

Diese Komposition schmeckt dabei so gut wie sie aussieht und nach der ersten Gabel muss man leider so lange weiteressen, bis alles leer ist – oder der Bauch platzt. Sie ersetzt damit also auch eine komplette Hauptmahlzeit.

Wenn man den Salat als Vorspeise für mehrere Personen zubereitet, sollte man darauf achten, Möhren und Bete erst kurz vor dem Servieren auf dem Joghurt anzurichten, damit die wunderbaren Farben nicht ineinanderlaufen, denn das Gemüse zieht relativ schnell Saft


Zutaten: (1-4 Personen)
250 g griechischer Joghurt
1 Knoblauchzehe, klein
1 Tl Tahin
4 mittlere Möhren, geraspelt
1 kleine rote Bete, geraspelt
1 Handvoll Petersilie, gehackt
1 El Pistazien, grob gehackt
1 Zitrone (2 El Saft und 1 El Abrieb)
4 El Olivenöl
1 El Essig (Apfel-, Wein- od. Himbeer-)
2 Tl Honig
1 Tl Meersalz
2 Prisen Koriander, gemahlen
Pfeffer

Das Joghurt mit der durchgepressten Knoblauchzehe, 1 Prise Salz und dem Tahin verrühren und kühl stellen.

Karotten und rote Bete schälen, in kleinere Stücke schneiden und nacheinander fein raspeln. In getrennte Schalen füllen.

Für die Vinaigrette das Öl mit dem Zitronensaft, Honig, Essig, Salz und  Pfeffer gut verrühren und die Hälfte davon über die Möhren träufeln und umrühren. Die rote Bete mit dem Koriander bestreuen und mit 2 El Vinaigrette vermischen.

Das Joghurt in die Mitte eines großen Tellers schütten und mit einem Löffel nach aussen hin verstreichen, so dass ein Rand entsteht und in der Mitte Platz für das Gemüse. Nun die Möhren, dann die rote Bete dorthin umfüllen und locker vermischen. Mit Petersilie, Pistazien und dem Zitronenabrieb bestreuen und die restliche Vinaigrette darüber verteilen. Sofort servieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.