Fein: Kartoffelsalat mit grünem Spargel und Kerbel

Kerbel ist toll. Kerbel wehrt angeblich Schnecken ab. Deshalb habe ich letztes Jahr ein Tütchen Samen gekauft, an verschiedenen Stellen in den Beeten ausgesät und versucht, Kerbelsperren zu errichten. Ich erinnere mich nicht mehr an den Erfolg, nur daran, dass die Pflanzen eher klein und blass geblieben sind. Wahrscheinlich war die abschreckende Wirkung dann auch nicht so doll. Ausserdem hat mir gerade ein Freundin erzählt, dass ihr junger Kerbel von  einer Invasion von Tigerschnecken bis auf den letzten grünen Schnipsel vertilgt wurde.

Wie dem auch sei, Kerbel ist trotzallem toll, weil er mit seiner leichten Anisnote so fein schmeckt (das fanden die Tigerschnecken wahrscheinlich auch). Im Hochbeet hat sich aus dem überwinterten Kerbelpflänzchen vom vorigen Jahr in wenigen Wochen eine veritabler Kerbelbusch entwickelt. Das Kraut gehört nämlich zu den zweijährigen Pflanzen, was mir auch nicht bewusst war, und legt deshalb erst im zweiten Jahr richtig los. Den Busch habe ich nun geerntet und sitze vor einem Haufen Grün.

Auf der Suche nach Verwendungsmöglichkeiten für Kerbel, bin ich durch Anregungen auf Pesto, Suppe, Spargel und Kartoffelsalat gestoßen. Kreiert habe ich daraus einen feinen Kartoffel-Spargel-Salat, der den süßen Geschmack der Knolle mit den knackigen Spargelstücken und würzigen Kräuteraromen vereint. Gerade an warmen Tagen ein echte Genuss.



Zutaten
: (2 – 4 Personen)
800 g mittelgroße Kartoffeln, 8 Stangen grüner Spargel, 10 Oliven, 80 g Feta, reichlich Kerbel, 1 Stängel junger Liebstöckel, 3 Stängel Petersilie, 5 El Olivenöl, 2 El Himbeeressig, 2 Tl Dijon-Senf, 1 Tl Honig, Meersalz, Pfeffer, Butter zum Anbraten

Die Kartoffeln in der Schale in 20 Minuten weich kochen, schälen und ausdampfen lassen. In Scheiben schneiden.

Die grünen Spargel an den Enden schälen, in Stücke schneiden und in 1 El Butter kurz anbraten.

Die Kräuter mit dem Wiegemesser kleinhacken. Aus dem Olivenöl, dem Essig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette herstellen und über die noch lauwarmen Kartoffelscheiben gießen. Abschmecken. Eine halbe Stunde ziehen lassen. Nochmal abschmecken. Mit dem Spargel, den Kräutern, zerbröselten Feta und Oliven vermengen und servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.