Fein: Risotto mit gerösteten Trauben und Rosmarin

Dieses raffinierte Risotto ist geschmacklich sehr fein, denn die süßlichen Trauben, der herzhaftere Käse und ein Hauch von Rosmarin stehen gleichberechtigt nebeneinander und stehlen sich nicht gegenseitig die Show. Ich hatte das Glück, sehr leckere, knackige Bio-Tafeltrauben zu erwischen, die ihren Biss auch im Ofen noch behalten haben.

Uns hat dieses unkomplizierte Gericht an einem kalten Herbsttag schön aufgewärmt. 


Zutaten: (4 – 5 Personen)
320 g Risotto Reis (z.B. Carnaroli, Arborio, Vialone Nano)
150 g pikanter, eher reifer Käse (Kuh mit Schaf), gerieben (alternativ: Parmesan)
je 1 Rispe Trauben weiß und rosa, kernlos
1 mittlere rote Zwiebel, in feine Würfel
1 Zweig Rosmarin
1,5 l heiße Gemüsebrühe
1 Glas Weißwein
30 g Butter
3 El Olivenöl
Meersalz
Pfeffer

Die Trauben in einer Auflaufform mit ausreichend Olivenöl mischen, den grob gehackten Rosmarin dazu, salzen, pfeffern und im Backofen bei 220° C Umluft 10 Minuten rösten. Danach den Ofen ausschalten, die Trauben einfach drin lassen.

Währenddessen in einem größeren Topf die Hälfte der Butter erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit dem Reis für 1 Minute andünsten. Mit dem Weißwein ablöschen, dann in den nächsten 15 Minuten nach und nach immer etwas von der Gemüsebrühe in den köchelnden Reis einrühren (eventuell braucht man sie nicht ganz auf).

Für die letzten Minuten rührt man die restliche Butter und den Käse unter und lässt den Topf  zugedeckt auf dem Herd stehen. Vor dem Servieren werden die gerösteten Trauben mitsamt dem Saft aus der Form über dem Risotto verteilt.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.