Fein: Rote-Bete-Tarte Tatin

on

Ich glaube, ich sollte meine Freundinnen mal wieder einladen und dann diese feine Rote-Bete-Tarte machen. Sie ist ganz dezent mit Sternanis und Orange gewürzt, was den Geschmack der karamellisierten Zwiebeln und Bete hebt. Darunter knuspriger Mürbeteig.

Wem jetzt noch nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, sollte wissen, dass Rote Bete darüber hinaus noch unglaublich gesund ist, viele Vitamine und Mineralstoffe enthält und stimmungsaufhellend und leistungssteigernd wirkt. 

Das Rezept ist für vier Personen gedacht, für zwei aber auch kein Problem.

Wer eine gußeiserne, ofenfeste Pfanne hat, sollte diese zur Hand nehmen.



Zutaten: (2 – 4 Personen)
Für den Teig:
200 g Mehl Typ 550
100 g Butter
1 Prise Salz
1 El Wasser

250 g Rote Bete, 30 Min. gekocht und geschält
2 rote Zwiebeln, in Ringe geschnitten
1 Bio-Orange, Schale abgerieben
2 Knoblauchzehen, gehackt
3 El Öl
2 El Orangenessig (alternativ: Balsamico)
2½ El Rohrohrzucker
3 Zacken von einem Sternanis
2 El Pistazien, gehackt
Meersalz

Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten und in einer Frischhaltefolie eingewickelt ruhen lassen. Wenn der Teig noch zu sehr bröselt, 1 El Wasser hinzufügen.

In einer Pfanne den Zucker zum Schmelzen und Karamellisieren bringen, aber nicht verbrennen lassen. Vom Herd nehmen. Nimmt man idealerweise diese Pfanne auch zum Backen, muss nichts weiter geschehen. Nimmt man eine Tarteform, muss das noch flüssige Karamell in die gefettete Form geschüttet werden.

In einer Schüssel die in Scheiben geschnittene Rote Bete mit Essig, Öl, Knoblauch, Orangenschale (von der man ½ Tl zurückbehält) und 1 Tl Salz vermischen. Den Sternanis in einer Gewürzmühle mahlen oder mit einem Mörser so fein wie möglich zerstoßen. Unter das Gemüse mischen.

In die Pfanne oder Tarteform nun die Zwiebelringe, dann die Rote-Bete-Scheiben schichten. Mit der restlichen Marinade begießen.

Den Teig auf der Frischhaltefolie ausrollen und auf die Bete in die Pfanne oder Tarteform legen. Ränder ringsherum andrücken.

Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Pfanne oder Tarteform auf die zweitunterste Schiene stellen und 45 Minuten bräunen lassen.

Herausnehmen, Ränder leicht mit einem spitzen Messer lösen, einen Teller oder eine Platte auf die Form legen und mit beiden Händen und Topflappen umfasst beherzt umdrehen, so dass die Tarte auf dem Teller zu liegen kommt.

Mit Pistazien und Orangenschale bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.