Französisches Landbrot

on

Dieses Brot ist ganz unkompliziert und gelingt auch Anfängern. Am besten setzt man den Teig am Vorabend an und stellt es dann am nächsten Tag fertig. Ich habe zwar etwas Sauerteig benutzt, weil mein Sauerteigansatz im Kühlschrank mal wieder etwas zu tun haben musste, es geht aber auch ohne.

Vom Aroma her ist es ein mildes Brot mit wenig Vollkornanteil, das durchaus zwei, drei Tage frisch bleibt. Man kann auch die Hälfte davon einfrieren und bei Bedarf auftauen. Dabei entsteht kein Qualitätsverlust



Zutaten:

Für den Vorteig:

100 g Weizenvollkornmehl
200 g Weizenmehl Typ 550
1 Tl Meersalz
1 El Weizensauerteig (optional)
200 ml Wasser
5 g Hefe

Für den Hauptteig:
200 g Weizenvollkornmehl
500 g Weizenmehl Typ 550
¾ El Meersalz
15 g Hefe
410 ml Wasser

Für den Vorteig das Mehl in einer Schüssel mischen. In der Mitte eine Kuhle formen und darin die Hefe mit dem Sauerteig, Salz und Wasser mischen. Mit dem Mehl zu einem Teig verarbeiten und abgedeckt zuerst 1 Stunde bei Zimmertemperatur, dann 12 – 18 Stunden an einem kühlen Ort (am besten über Nacht im Kühlschrank) ruhen lassen.

Nun die restliche Hefe in 100 ml lauwarmem Wasser auflösen und mit dem restlichen Salz, Wasser und Mehl zum Vorteig geben. Diesen nun kräftig kneten, für Ungeübtere zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann auf der Arbeitsfläche mehrere Minuten mit den Händen den Teig von aussen nach innen falten bis er nicht mehr klebt und sich gut formen lässt.

Zurück in die Schüssel legen und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Danach nochmals auf der Arbeitsfläche 10 Mal von den Seiten von aussen nach innen falten und wieder 30 Minuten gehen lassen.

Teigkugel auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und ohne zu kneten nach unten zu einer Kugel zusammenfassen. Mit der Naht nach unten in ein bemehltes Gärkörbchen oder auf ein bemehltes Küchentuch in ein großes Sieb legen und abgedeckt nochmals 1 Stunde gehen lassen.

Backofen auf 250° C Ober-/Unterhitze oder Brotbackprogramm mit dem Blech oder noch besser einem Pizzastein aufheizen. Die Teigkugel vorsichtig auf das Blech (mit Backtrennpapier) oder den Pizzastein stürzen. Insgesamt 40 Minuten backen. Dabei nach 15 Minuten die Hitze auf 220° C reduzieren.

Auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.