Frisch: Zitronen-Ricotta-Tarte mit Thymian

Eine aussergewöhnliche, leckere italienische Variante unseres Käsekuchens. Ich mag vor allem die Leichtigkeit der Tarte, ihr sehr zitroniges Aroma und den Hauch von Thymian, den man mehr ahnt, als dass man ihn herausschmeckt. Ein Kuchen für einen warmen Sommertag unterm Sonnenschirm


Zutaten:
für den Mürbeteig: 200 g Dinkelmehl, 100 g gewürfelte Butter, 1 El Rohrohzucker, 1 Prise Salz
für die Füllung: 350 g Ricotta (oder 250 g Ricotta und 100 g Buttermilchquark), 3 Eier, 125 g Rohrohrzucker, Saft und abgeriebene Schale von 4 Zitronen,  1 Tl frische Thymianblättchen, Fett für die Form

Für den Teig die Zutaten in einer Schüssel vermischen und zu einem Teig kneten. Eventuell die Hände mit Wasser befeuchten, damit er besser verarbeitet werden kann und bindet. Beiseite stellen und ruhen lassen. Ich stelle den Teig dafür übrigens nie in den Kühlschrank, da wird er nur steinhart.

Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Für die Füllung die Eier mit dem Zucker verquirlen, dann Ricotta, Zitronensaft und -schale sowie den Thymian dazu geben.

Eine Springform mit Butter einfetten, den Teig ausrollen und hineinlegen und die Füllung darauf verteilen.

Im Ofen 45 Minuten goldgelb backen. Wenn der Teig etwas ausgekühlt ist aus der Form nehmen und ganz erkalten lassen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.