Frühlings-Pasta mit Ricotta

Ein mildes und doch zugleich süß-aromatisches Nudelgericht, das durch den Zitronenabrieb eine frische Note erhält. Empfehlenswert ist, hier keine Spaghetti zu nehmen, sondern eine breitere Nudelsorte, die die Sauce gut aufnehmen kann

Zutaten: (4 Personen)
Pasta nach Wahl
200 g Erbsen (TK)
100 g Baby-Spinat
1 Frühlingszwiebel, in Ringe
1 junge Knoblauchzehe, kleingeschnitten
2 El Butter
125 g Ricotta
½ Zitrone, Abrieb
Meersalz
Pfeffer

In einem Topf Butter schmelzen, Frühlingszwiebel und Knoblauch darin andünsten, Erbsen dazu, mit 100 ml Wasser angießen und Ricotta glatt unterrühren. Mit 1 Tl Salz und Pfeffer abschmecken, etwas köcheln lassen.

Währenddessen die Nudeln in Salzwasser garen.

Kurz vor Ende der Kochzeit die Sauce fertigstellen. Dazu einfach den jungen Spinat unter die Erbsen heben und einmal erhitzen. Die Sauce mit den fertigen Nudeln vermischen und die Zitronenschale darüber streuen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.