Gartenbrote mit Borretsch-Blüten

on

Meine Kinder lieben Schnittchen. Dann können sie nämlich einfach faul zulangen, müssen sich  nicht selbst Brote schneiden und schmieren und die Küche nicht aufräumen. Ist doch super. Und wenn sie dann noch so hübsch aussehen wie diese Borretsch-Brote, gibt es kein Halten mehr.

Die Borretschblüten haben ein feines Gurkenaroma, das hervorragend zu den Radieschen-Stiften passt. Eine Hälfte der Schnittchen habe ich mit Ziegenfrischkäse gemacht, die andere mit normalem Frischkäse, da wir hier geteilte Geschmäcker haben. Beträufelt wird alles mit einer Senfcreme.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Kostbare Kräuterblüten“



Zutaten
: (4 Personen)
8 Scheiben Schwarzbrot
350 g (Ziegen-) Frischkäse
120 g Quark
Meersalz (oder Kräutersalz)
1 Bund Radieschen, in Stifte geschnitten
Pfeffer

1 El süßer Senf
3 El Sesamöl
3 El Orangesaft

4 El Borretschblüten

Zuerst die Brote in Form bringen. Also entweder in Quadrate und Rechtecke schneiden oder mit Ausstechern runde Scheiben ausstechen.

Aus Senf, Öl und Orangensaft eine Sauce rühren.

Für den Belag den Frischkäse mit Quark vermischen, mit Salz abschmecken und auf die Brotscheiben streichen.

Mit den Radieschenstiften und Borretschblüten bestreuen und mit der Senfcreme beträufeln.

Alles leicht pfeffern.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.