Gebackener Ziegenkäse mit Birnen-Chutney

Manchmal muss man sich den Tatsachen stellen und auch in die hinteren Ecken des Küchenschranks schauen. Ich mache das nicht gerne. Denn dann entdecke ich, trotz guter Vorsätze, immer einige Gläser mit älterem Etikett: Kompott, eingelegte Zwiebeln und Gurken oder Zucchini. Leider verliert mit der Zeit vor allem das Obst an Farbe, so ganz ohne Hilfsmittel. Wegwerfen wäre viel zu schade, denn Pfirsiche und Birnen und Quitten schmecken ja immer noch. Also heißt Plan B: Weiterverwertung.

Aus den Birnen habe ich in wenigen Minuten ein Chutney gekocht, das nun den in der Pfanne gebackenen Ziegenkäse veredelt. Darunter ein Bett aus kleingeschnittenem Radicchio, leicht gesalzen und beträufelt mit Olivenöl, Agavendicksaft und Balsamico-Essig. Für mich ein superleckeres Abendessen – aber auch als Vorspeise bei einem Menü hervorragend geeignet


Zutaten: (1 Schale)
Für das Chutney:
1 Glas Birnenkompott
oder 4 Birnen, in größere Würfel
1 Schalotte, in Streifen
1 Knoblauchzehe, kleingehackt
1 Stück Chilischote, in Ringe
3-4 El Rohrohrzucker
½ Tl Meersalz
3 El Essig
1 El Tamarindenpaste
1 Nelke, zerstossen
3 Pimentkörner, zerstossen
Olivenöl

dazu: Ziegenkäserolle in der Pfanne von beiden Seiten angebraten, Radicchio

Olivenöl in einem Topf mit den Schalotten, Knoblauch und Chilistreifen erhitzen und 1 Minuten leicht brutzeln lassen. Dann die Birnenstücke bzw. das Kompott dazu, mit Zucker und Salz, Tamarinde, Nelke und Piment würzen und Essig hinzufügen. Gut umrühren und ggf. nochmal abschmecken mit Zucker, Salz und Essig.

10 – 15 Minuten köcheln lassen, falls es zu flüssig ist, mit etwas Agar Agar andicken. In ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Bald verbrauchen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.