Gegrillter grüner Spargel mit Chimichurri

on

Ich esse grünen Spargel ab und zu ganz gerne, bisher am liebsten kurz gedünstet und mit Parmesan bestreut. Auf Dauer wird das aber echt langweilig. Gut, man kann ihn in Risotto schnibbeln oder in ein Thai-Curry, aber so ganz solo… Dann bin ich kürzlich in der New York Times über ein Rezept von David Tanis gestolpert, der den grünen Spargel einfach gegrillt und mit einer Marinade überzogen hat. Dazu Feta und Oliven. Das hat mich gelockt.

In der Tat schmeckt der grüne Spargel gegrillt anders, das leicht Angetrocknete und Angekohlte passt wunderbar und verleiht nochmal eine etwas andere Richtung. Er wird interessanter. Sehr gut jedenfalls!

Ich habe zwar keinen Feta, sondern den etwas milderen, selbst angemachten Ziegenfrischkäse genommen, aber das scheint mir nicht entscheidend.

Chimichurri, eine scharfe Petersilien-Knoblauch-Marinade aus Argentinien, ist schnell hergestellt und passt super dazu.



Zutaten: (6 Personen)
24 Spargelstangen
Ziegenfrischkäse (eingelegt) oder Feta
Oliven
Meersalz
Pfeffer

Spargel im unteren Drittel schälen und Enden abschneiden. Unter dem Grill auf höchster Stufe ein paar Minuten garen, bis er Farbe bekommt. Bei mir dauerte das 6 Minuten (jeder Ofen ist anders). Er sollte dann noch etwas Biss haben.

Auf einem Teller anrichten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann mit Chimichurri beträufeln und Feta und Oliven darauf verteilen.


Für das Chimichurri:
1 Bund Petersilie
1 Tl Oregano, getrocknet
frischer Knoblauch, gehackt
Chilischote, frisch
Salz
Pfeffer
4 El Olivenöl
Zitronensaft

Petersilie mit einem Messer kleinhacken. In einer Schüssel mit Oregano, etwas kleingehackter frischer Chilischote, Knoblauch und Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Zitronensaft abschmecken.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.