Geht immer: Buntes Gemüse-Dhal

Dhal geht immer. Und ist schnell gemacht. Wenn man dann noch Gemüsereste im Kühlschrank hat, die verbraucht werden sollen, ist doch schon alles klar – und selbst rote Bete findet so ihren Weg in Bäuche, die sich ihrer sonst verweigern. Die Schärfe des Currys wird auf die Geschmäcker abgestimmt, und der Gaumen der Kinder notfalls mit Basmatireis beschwichtigt. Dazu geröstete Zwiebel-Streifen


 

Zutaten: (4 Personen)
Basmatireis
200 g gelbe Linsen
1 rote Bete, gewürfelt
1 Möhre, gewürfelt
1 Stück Blumenkohl, kleingeschnitten
1 Chilischote
8 Curryblätter (optional)
2 Tl Koriandersamen, geschrotet
1 Tl schwarze Senfsamen
1 Tl Bockshornklee, gemahlen
1 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Kurkuma
Meersalz
400 ml Kokosmilch
2 El Kokosfett
1 Zwiebel, in Streifen geschnitten
1 El Butter

 Basmatireis (Menge nach Bedarf) nach Packungsanleitung in Salzwasser garen.

In einem Topf das Kokosfett erhitzen, die schwarzen Senfkörner darin anbraten bis sie hochpoppen, dann Koriander, Kreuzkümmel, Bockshornkle, Chili und Curryblätter dazu. Wenn die Gewürze duften, die Gemüsestücke und Linsen unterrühren, mit Kurkuma bestäuben, kurz andünsten und dabei umrühren. Nun die Kokosmilch und 200 ml Wasser hineingießen und alles etwa 15 Minuten köcheln lassen.

 In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Zwiebelstreifen in Butter anrösten, dann warmhalten.

 Das Gemüse-Linsen-Curry mit Salz abschmecken und zum Reis servieren. Mit den Zwiebelstreifen garnieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.