Genueser Zwiebel-Focaccia

Wenn wir Deutschen mittags ein Brötchen essen, gibt es in Italien als Snack zum Beispiel eine einfache Focaccia. Direkt frisch gebacken vom Blech in die Hand, noch schön warm. Zwiebel-Focaccia ist eine regionale Spezialität aus Ligurien, von wo das beste italienische Olivenöl stammt. Damit wird auch nicht gespart, zum Glück, denn es macht den Teig wunderbar knusprig am Rand.

Die „Focaccia di cipolla“ wird gerne zu einem Gläschen Wein oder Bier genossen. Gemüsezwiebeln sind dabei etwas milder als normale Zwiebeln, das ist Geschmackssache, aber beides gut.  Die Kräuter und das Fleur de Sel braucht es für die besondere Note, sonst wird sie zu blass – ist ja sonst nichts drauf.



Zutaten
: (1 Blech)
400 g Mehl Typ 550
100 g Weizenvollkornmehl
1 Tl Meersalz
1 Tl Rohrohrzucker
20 g Hefe
280 ml Wasser
50 ml Olivenöl
200 g (Gemüse-) Zwiebeln
Fleur de Sel
2 Tl Majoran oder Thymian

Mehl mit Salz in eine große Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, darin die Hefe zerbröseln, mit dem Zucker bestreuen und etwas Wasser verrühren. Nach und nach das ganze Wasser in den Teig einarbeiten.

Teig solange mit den Händen zuerst in der Schüssel, dann auf der Arbeitsfläche kneten, bis er nicht mehr klebt. In eine geölte Schüssel mit Deckel legen und gehen lassen, bis sein Volumen sich verdoppelt hat.

Ein Backblech einölen. Den Teig darauf setzen und mit den Fingern Kuhlen hineindrücken, dann in alle Richtungen auseinanderziehen bis das Blech ausgefüllt ist. Mit etwas Fleur de Sel bestreuen und restliches Olivenöl darübergießen.

Zwiebel in dünne Ringe schneiden und auf dem Teig verteilen. Mit Majoran- oder Thymianblättchen bestreuen und nochmal etwa 30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 250° C Umluft vorheizen und die Focaccia etwa 15 – 20 Minuten backen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.