Saftigsüß: Heidelbeer-Pfirsich-Kuchen

Allein diese Farben machen Appetit! Dunkles Violett und leuchtendes Orange. Früher habe ich diesen Kuchen immer mit normalem Weißmehl gemacht. Heute komplett mit Vollkornmehl und braunem Zucker. Es sieht nicht nur besser aus, sondern ist auch lecker. Ich bin ehrlich gesagt kein Vollkornfetischist, doch für den Stoffwechsel ist es schlichtweg besser. Der Blutzuckerspiegel steigt langsamer an, der Sättigungseffekt ist größer und es ist ernährungsphysiologisch wertvoll. Also versuche ich, Vollkornmehl überall da, wo es schmeckt einzusetzen und zumindest mit anderen Mehlsorten zu mischen. Ausgenommen davon sind Nudeln.

Aber zurück zum Kuchen. Die Früchte machen ihn saftig und der Rum spielt  eine leise Hintergrundmusik. Für Spontankuchenbacker wie mich ist er ideal, weil Rührteig schnell gemacht ist. Obst darauf verteilen, backen, fertig.

Ein Klecks Schlagsahne dazu ist das i-Tüpfelchen.


Zutaten:
200 g Heidelbeeren
1 Pfirsich in Spalten geschnitten
140 g brauner Zucker
140 g Butter weich
4 Eier
50 ml Milch (nur bei Verwendung von Vollkornmehl, ansonsten nicht notwendig)
140 g (Vollkorn-) Mehl
1 Tl Backpulver
1 Tl Natron
Vanille aus der Mühle
Muskatnuss frisch gerieben
1 Prise Fleur de Sel
3 El Rum

Ofen auf 175° C Umluft vorheizen

Zucker, Butter, Eier (und eventuell Milch) mit dem Handmixer gut verquirlen. Mehl, Backpulver, Gewürze und Rum daruntermischen.

Rührteig in eine gefettete Springform füllen, die Pfirsichscheiben und Heidelbeeren darauf verteilen und in den vorgeheizten Ofen stellen.

1 Stunde backen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.