Heidelbeer-Streusel-Kuchen

Die selbst gemachten Kuchen sind einfach die besten. Und da jetzt gerade die Heidelbeeren reif sind, benutzen wir sie für eine fruchtige Füllung, geben ihnen eine knusprige Streuseldecke und verfeinern mit einem Hauch Zitrone. 

Dazu: Schlagsahne


Zutaten: (1 Blech 30 x 30 cm oder Springform)
400 g Mehl Typ 550
180 g Rohrohrzucker
½ Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Butter, in Würfel
1 Ei
1 Zitrone, Abrieb
500 g Heidelbeeren
1 Tl Agar Agar
2 El Zucker
Für die Streusel: 20 g Butter, 1 El Rohrohrzucker

Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Das Mehl mit Zucker, Backpulver, Vanillezucker, Butter, Zitrone und dem Ei in einer Schüssel mit den Fingern zuerst verreiben, dann kneten.

Eine Springform oder ein kleines Blech buttern und mit der Hälfte des zerbröselten Teiges bedecken. Diesen mit den Fingerknöcheln in die Form drücken, evt. mit einem kleinen Rollholz nachhelfen.

Die Heidelbeeren mit Zucker und Agar Agar mischen und auf dem Teig verteilen.

Den restlichen Teig mit der zusätzlichen Butter und dem Zucker vermischen und zu Streuseln kneten. Diese dann über die Heidelbeeren verteilen und die Backform im Ofen stellen. Nach etwa 40 Minuten ist er dann fertig. Etwas auskühlen lassen.

print

Share Button

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ute sagt:

    Der Kuchen ist der Hammer! Ich habe ihn mit Zwetschgen an Stelle von Heidelbeeren gemacht und er ist sehr leicht zu machen und köstlich.
    Vielen Dank !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.