Kaiserschmarrn mit Zwetschgen-Kompott

on

Kaiser Franz Joseph aus Österreich war erklärter Fan des zerrupften Palatschinkens und ließ sich die nach ihm benannte Nachspeise gerne zubereiten, während die Kaiserin Sissi lieber darauf verzichtete – ihrer Figur wegen.

Der Teig aus Eiern und Mehl ist in der Tat recht sättigend und reicht auch als einzelne Mahlzeit. Vor allem Kinder freuen sich über dieses süße Mittagessen: neben Pfannkuchen oder Zwetschgenknödel werden auch Kaiserschmarrn immer gerne genommen. Dazu passt Kompott oder Apfelmus



Zutaten
: (4 Personen)
4 Eier
150 ml Milch
60 g Rohrohrzucker
1 Prise Meersalz
100 g Mehl (Typ 550 und Vollkornmehl gemischt)
1 Tl Backpulver
25 g Butter zum Ausbacken
Puderzucker

Eier, Zucker, Milch und Salz verquirlen und das mit Backpulver vermischte Mehl mit dem Handrührgerät oder Schneebesen einrühren. Teig etwas quellen lassen.

In einer Pfanne Butter erhitzen und den Teig hineingießen. Der Teig soll auf der Unterseite goldgelb werden, dann viertelt man ihn und wendet die Teigstücke. Auch sie sollen eine goldgelbe Farbe bekommen, bevor man sie noch weiter in Stücke reisst.

Mit Puderzucker bestreuen und dazu Kompott oder Apfelmus reichen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.