Kartoffel (Solanum tuberosum)

Meine ersten eigenen Kartoffeln werde ich nicht vergessen, sie schmeckten wunderbar. Es handelte sich um ein paar vergessene, angekeimte Knollen aus dem Bioladen, die mein Sohn spaßeshalber in die Erde unseres neu angelegten Beetes gesetzt hat. Unverhofft und schon ganz vergessen kam etwas aus der Erde, und auch ohne Anhäufeln gab es Wochen später frische Kartoffeln mit Kräuterquark. Mein Sohn war stolz auf seine Tat. Bei der Fülle an unterschiedlichen, auch schönen alten Sorten findet jeder seine Lieblingsknollen.


Steckbrief

Sorte:La Ratte“ , festkochend, hervorragender Geschmack, sehr frühe Reifezeit, Sorte von 1872.
Die Franzosen sagen, es gibt die „Ratte“ und es gibt andere. Die Delikatess-Hörnchenkartoffel mit vorzüglichem, nussigem Aroma wird heute vor allem in der Spitzengastronomie verwendet.
Schale: gelb, Fleisch: gelb, Knolle: lang, Blüte: rosa.

Sorte:Allians“ , festkochend, sehr guter Geschmack, mittelfrühe Reifezeit.
Hervorragende Kartoffel mit feiner Konsistenz und reiner, tiefgelber Fleischfarbe. Allians vereint Ertragsstärke, sehr guten Geschmack und Lagerfähigkeit in einer formschönen, glattschaligen Kartoffel.
Schale:  gelb, Fleisch:  dunkelgelb, Knolle:  langoval, Blüte:  weiß

Tipp: Kartoffeln sind wirklich leicht zu kultivieren. Knollen vier Wochen vorkeimen lassen. Die Kartoffeln dazu bei ca. 10 – 15°C in Eierkartons legen. Vorgekeimte Kartoffeln sind reif, ehe die Krautfäule einsetzen kann.

samentüten
Empfehlenswerte Adressen für Saatgut

Aussaat und Kultur:

  • ab Ende März vorkeimen lassen oder…
  • …direkt in die Erde ab Ende April ( die Bodentemperatur sollte um 9°C haben). Bei vorgekeimten Kartoffeln die Knolle mit den Keimen nach oben vorsichtig in das Saatloch legen und mit Erde bedecken
  • Saattiefe 10 cm
  • Abstand in Reihen 25×75 cm. In einer 1×1 m Kartoffelkiste oder in Pflanzsäcken können sie auch etwas enger liegen, etwa 25×25 cm
  • sobald die ersten Laubblätter über der Erde erscheinen, die Pfanzen anhäufeln, d.h. die Erde links und rechts an die Pflanze heranziehen. Im Laufe des Wachstums öfter wiederholen. Je größer der Damm wird, desto mehr Kartoffeln werden gebildet. In der Kartoffelkiste oder dem Pflanzsack wird einfach Erde an die wachsenden Pflanzen geschüttet, dabei sollte von den Blättern immer noch etwas oben rausschauen. Die neuen Wurzeln bilden sich an den Stängeln
  • nicht frisch düngen

Familienzugehörigkeit: Nachtschattengewächs

Balkongeeignet: ja, im Kübel

Kulturdatenblatt 2016:

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.