Klasse: Risotto mit Radicchio und Zitrone

Die italienische Küche ist und bleibt einfach klasse. Und es gibt so viele Gerichte, die in den seltensten Fällen in einem Restaurant auf der Karte stehen und deshalb oft gar nicht bekannt sind. Dazu würde ich auch dieses Risotto zählen, das man zuhause leicht selber zubereiten kann. Es ist raffiniert und schmeckt zudem wirklich gut. Der Radicchio wird in etwas Weißwein gedünstet und bekommt ein feines Aroma. Parmesan ist hier eigentlich gar nicht notwendig, aber es gibt ja Menschen, die niemals ohne auskommen.


Zutaten: (4 Personen)

250 – 300 g Risotto (Arborio, Vialone Nano ö.ä.)
125 ml Weißwein
1 l Gemüsebrühe (evt. etwas weniger)
1 Zwiebel
2 Radicchio
1 Tl Zitronenabrieb (alternativ: Salzzitrone, gehackt)
3 El Olivenöl
1 El Butter
2 El (Hafer-) Sahne
Meersalz
Pfeffer

Optional: geriebener Parmesan

Radicchio tardivo

Den ersten Radicchio-Kopf vierteln und in feine Streifen schneiden. Den zweite Radicchio nur längs vierteln.

In einer Pfanne 2 El Olivenöl erhitzen und die Radicchio-Streifen und -Viertel darin bei mittlerer Hitze andünsten. Nach etwa 1 Minuten die Hälfte des Weins dazu gießen und weitere 3 Minuten dünsten. Etwas salzen und pfeffern. Pfanne beiseite stellen.

Für den Reis in einem Topf Butter und restliches Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebeln andünsten, bis sie weich und glasig werden. Dann den Reis unterrühren bis die Körner rundherum glänzen. Mit dem Weißwein ablöschen und etwas von der Gemüsebrühe hinzufügen. In den nächsten ca. 15 Minuten immer wieder etwas Brühe auffüllen und gut rühren, so wird das Risotto schön cremig. Dabei nach 10 Minuten die Zitronen und die Radicchio-Streifen untermischen.

Wenn das Risotto fertig ist, nochmal abschmecken, eventuell mit etwas (Hafer-)Sahne verfeinern und mit jeweils einem Radicchio-Viertel servieren. Mit Pfeffer bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.