Kuchenersatz: Kompott mit Crumble

on

Beim Streuselkuchen mögen alle am liebsten immer die Streusel. Aus diesem Grund haben die Engländer wahrscheinlich den Crumble erfunden, ein Gericht, bei dem Obst mit Streuseln im Backofen überbacken wird. Die Teigknubbel sind durch die zusätzliche Butter und mehr Zucker so schön knusprig und süß. Dazu dann das säuerliche Obst von drunter. Lecker.

Das kann man aber im Prinzip mit selbstgemachten Crumbles, also Streuseln, noch viel einfacher haben und muss vor allem nicht ständig komplette Kuchen oder Aufläufe backen.

Also ist was zu tun? Man kocht sich ein nur wenig gesüßtes Kompott aus Birnen, Zwetschgen, Äpfeln oder was man gerne mag, bestreut es noch warm oder abgekühlt mit den Streuseln, dazu je nach Anlass Quark, Joghurt oder Sahne – und geniesst.

Praktischerweise kann man Streusel auf Vorrat herstellen und sie (wie Kekse) in einer Dose aufbewahren. Wir haben gehackte Haselnüsse unter den Teig gemischt, das schmeckt noch besser



Zutaten
: (1 Blech)
90 g Mehl
40 g Haferflocken, grob
80 g Butter
80 g Rohrohrzucker
50 g Haselnüsse, ganz, grob gehackt
½ Tl Zimt
½ Tl Fleur de Sel

Alle Zutaten in einer Schüssel miteinander verkneten. Auf ein mit Backtrennpapier belegtes Blech bröseln und bei 180°C 20 – 25 Minuten backen.

Anschließend gegebenenfalls die Streusel mit einer Gabel noch etwas zerkleinern, solange sie noch warm sind. Auskühlen lassen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.