Kürbis-Kartoffel-Rösti mit Quark

Keine Lust aufwändig zu kochen? Dann kommen diese Rösti aus einer Mischung von Kartoffeln und Kürbis gerade richtig. Selbstverständlich kann man die Rösti auch ganz ohne Kürbis zubereiten, aber er gibt ihnen als Variation einfach nochmal eine andere Note. Besonders gut dazu finde ich einen Quark mit frischen Kräutern und Frühlingszwiebeln


Zutaten: (4 Personen)
400 g Kartoffeln, geschält
300 g Kürbis
1 Zwiebel
2 Eier
3 El Mehl
2 Tl Meersalz
Pfeffer
Muskat
Fett zum Ausbacken

Für den Kräuterquark:
250 g Quark
1 Frühlingszwiebel, kleingeschnitten
Petersilie, Kresse, Basilikum…
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl

Kartoffel und Kürbis in Stücke schneiden und mit der Küchenmaschine grob raspeln. Ebenso die Zwiebel.

Das Gemüse in einer Schüssel mit Eiern, Mehl, Salz, Muskat und Pfeffer vermischen.

Bratfett in der Pfanne erhitzen und die Hälfte der Kartoffel-Mischung hineingeben und flachdrücken. Von jeder Seite etwa 4 – 5 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Unterseite schön knusprig ist. Dann mit einem Pfannenwender beherzt umdrehen und auch die zweite Seite knusprig bräunen.

In der Zwischenzeit den Quark mit Kräutern, Salz und Pfeffer sowie dem Olivenöl abschmecken. Zu den fertigen Rösti reichen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.