Kürbis-Buchteln

Buchteln isst man traditionell mit Vanillesauce als süße Haupt- oder üppige Nachspeise. Aber diese leckeren Hefeteilchen eignen sich auch hervorragend, um als Hefebrötchen mit und ohne Füllung verarbeitet zu werden. Das Kürbismus gibt ihnen eine unvergleich schöne, satte Farbe und dem Teig mehr Feuchtigkeit.

Der Teig hier ist nur wenig gesüßt, aber das kann man ja leicht ändern. Wer sie eher wie  süße Hefebrötchen essen möchte, lässt die Marmeladenfüllung weg und streut Zucker auf den Boden der Form (die dann karamellisiert) oder benutzt mehr davon im Teig. Sie lassen sich dann aufschneiden und mit Butter und Marmelade bestreichen


Dazu: traditionell natürlich eine Vanillesauce

Zutaten: (12 Buchteln)
200 g Kürbis, weichgekocht
400 g Mehl Typ 550
40 g Rohrohrzucker
25 g Hefe
100 ml (Reis-Soja-) Milch
40 g Butter
2 Eier
1 Prise Meersalz
1 El Rum
12 Tl Marmelade (z.B. Zwetschge, Aprikose…)
40 g Butter zum Bestreichen

Den Kürbis in wenig Wasser weichkochen, ausdampfen lassen und fein pürieren.

In eine große Schüssel das Mehl hineingeben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröseln. Mit Zucker bedecken und etwas stehen lassen, dann mit der Milch verrühren. Diesen Vorteig nun 15 Minuten Blasen schlagen lassen.

Zum Teig kommen nun die restlichen Zutaten wie Butter, Kürbismus, Salz, Rum und Eier hinzu. Nun  am besten mit einem Handmixer und Knethaken alles zu einem Teig verkneten. Wenn er beginnt, sich aus der Schüssel zu lösen, kann man damit aufhören. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, die Schüssel mit einem Deckel verschließen und für 1 Stunde (das Volumen sollte sich etwa verdoppelt haben) an einem warmen oder über Nacht an einem kühleren Ort gehen lassen.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und in 12 gleiche Stücke teilen. Sollte er noch sehr klebrig sein, auf gut bemehlter Arbeitsfläche arbeiten. Die Teile werden im Handteller flachgedrückt, eventuell mit einem 1 Teelöffel Marmelade gefüllt und ringsherum zusammengefasst, so dass eine Teigkugel entsteht.

Die Teigkugeln in eine gebutterte Form setzen. Nochmal etwa 20 Minuten gehen lassen. Dann satt mit flüssiger Butter bestreichen.

Backofen währenddessen auf 180° C Umluft vorheizen.

Die Buchteln etwa 30 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen. Lauwarm genießen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.