Lasagne alla bolognese

natürlich mit vegetarischer Bolognese. Und wie zu erwarten von den Herren im Haushalt heiß geliebt, während sich die Damen über einen höheren Gemüseanteil gefreut hätten. Aber Bolognese ist Bolognese und eben nicht Gemüse, obwohl Sellerie, Möhren und Erbsen auf jeden Fall dazu gehören.

Das Rezept basiert auf einer veganisierten traditionellen Vorlage. Dieser habe ich allerdings noch mehr Geschmack mit Hilfe der Kräuter eingehaucht und wollte auf eine richtige Béchamel und den Käse nicht verzichten.

Traditionell schmort die Sauce übrigens 3 Stunden vor sich hin und wird ohne Knoblauch gekocht


 

Zutaten: (4 – 6 Portionen)
Lasagne-Teigblätter

Für die Bolognese:
150 g Sojaschnetzel, fein
1 Zwiebel, fein gehackt
1 – 2 Möhren, ganz klein geschnibbelt
2 Stangen Sellerie (mit Grün)
1 Tasse Erbsen (TK)
200 ml Rotwein guter, dunkler Qualität
500 ml Gemüsebrühe (oder Fond)
400 ml Tomaten, gehackt (aus der Dose)
Meersalz
Pfeffer
Piment d´Espelette
1 Tl Oregano
2 Tl Majoran

Für die Béchamel:
20 g Butter
1 El Mehl
200 ml Sahne
200 ml Milch
1 Lorbeerblatt
Meersalz
Muskat
125 g Mozzarella, gewürfelt
150 g Gouda, gerieben

Zuerst die Sojaschnetzel in der doppelten Menge kochendem Wasser für 15 Minuten einweichen.

In der Zwischenzeit in einem Topf Olivenöl erhitzen und die Zwiebel für 2 Minuten andünsten, dann Möhren- und Selleriestückchen dazutun, ebenso die Erbsen, dann mit dem Rotwein ablöschen. Die Sojaschnetzel, Gewürze und den Gemüsefond hinzufügen und alles ein paar Minuten köcheln lassen, damit sich alle Aromen gut miteinander vereinen.

Jetzt schließlich die Tomatenstücke unterrühren, die Sauce weiter köcheln lassen und immer wieder Gemüsefond hinzufügen. Nach 30 Minuten sollte eine dickliche Masse entstanden sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Béchamel Butter in einem kleinen Topf schmelzen, Mehl darüber streuen, Lorbeerblatt hinzufügen und mit einem Schneebesen verrühren. Nun mit der Sahne zu einer glatten Sauce rühren, Milch hinzufügen, salzen und mit Muskat würzen und zu einer dicklichen Sauce einköcheln lassen. Lorbeerblatt entfernen.

Backofen auf 200° C Umluft vorheizen.

Eine Auflaufform mit Öl einfetten und die erste Schicht Lasagne-Blätter hineinlegen. Darauf kommt die Hälfte der Bolognese, wieder eine Schicht Lasagne-Blätter, darauf die Hälfte der Béchamel und weiter mit Lasagne-Blättern, Bolognese und Béchamel und schließlich Mozzarella und Gouda.

Die Form für 30 Minuten in den Ofen stellen, dann ausschalten und weitere 15 Minuten ruhen lassen.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.