Lecker: Austernpilz-Burger

Der Verzehr eines Burgers kann in eine ganz schöne Sauerei ausarten. Man beisst rein und links und rechts quilt alles raus. Aber, so versicherte mir meine Tochter, gehöre das schließlich dazu, denn sonst wäre zu wenig auf dem Burger drauf. Puh! Glück gehabt!

Währenddessen mäkelte mein Mann, dass das Brötchen kalt statt warm sei. Daran würde man merken, dass ich noch keinen „echten“ Burger in der Hand gehalten hatte. Stimmt.

Aber alle waren begeistert vom Endergebnis, von „voll gut“ bis „super gut“ und „kannst du öfter machen“ reichten die Kommentare. Für die Freunde wurde noch schnell ein Bild gepostet und rief dort allgemeinen Neid hervor.

Aus meiner Sicht war das selbstgemachte Tomaten-Ketchup essentiell für den Geschmack, und die Kartoffelschnitze passen einfach wunderbar dazu. Man kann Burger also auch vollwertig genießen. Und wenn man die Brötchen selbst macht (das ist wirklich einfach) und einfriert, hat man schnell welche zur Hand.

Mein Tipp also: Brötchen vor dem Füllen toasten oder grillen, Pilze kleinschneiden und Servietten bereitlegen


 

Zutaten: (4 Personen)
4 Brötchen
8 mittlere Austernpilze oder mehrere kleine
2 Möhren, gehobelt
½ Spitzpaprika, in dünne Streifen
¼ rote Zwiebel, in feine Streifen
Salatblättchen
4 Tl Rahmjoghurt
2 El Olivenöl
1 Tl Zitronensaft
Kräutersalz
Pfeffer
1 Prise Pimentòn de la Vera
Paprikapulver
Butter zum Anbraten
Tomaten-Curry-Ketchup oder Tomatenchutney

außerdem: 800 g Kartoffeln, Olivenöl, Fleur de Sel, Kräutersalz

Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Kartoffeln schälen und längs in Spalten schneiden. Auf einem Backblech verteilen (eventuell auf Backtrennpapier legen), mit Olivenöl beträufeln, mit den Händen gut durchmischen und mit Kräutersalz und Fleur de Sel würzen. Im Backofen 40 Minuten garen.

Die Austernpilze in einer Pfanne mit Butter langsam bei mittlerer Hitze bräunen. Dabei mehrmals wenden und am Schluß dann salzen und pfeffern.

Für die Karottencreme das Joghurt mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und geräuchertem Paprikapulver sowie dem Olivenöl und Zitronensaft abschmecken. Dann die gehobelten Karotten untermischen.

Brötchen quer aufschneiden. Wer die Burger mit warmen Brötchen essen möchte, sollte die Hälften über einem Toaster oder unter einem Grill kurz anrösten.

Die untere Brötchenhälfte mit Karottencreme bestreichen, dann die Salatblätter und Paprikastreifen darauf legen, etwas Ketchup darüber verteilen, die Zwiebeln dazu und die Pilze. Die obere Brötchenhälfte daraufsetzen und mit den Kartoffelschnitzen und Ketchup servieren.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.