Leckeres Spinat-Curry

on

Die Zeiten, in denen es Spinat immer mit Kartoffelbrei und Spiegelei gab, sind rar geworden. Zumindest bei uns. Denn abwechslungsreiches Essen macht Spaß und Curries schmecken gut. Warum sollte man also nicht auch einmal ein Spinat-Curry probieren?  Die Gewürze geben dem Gemüse die besondere Note, die, je nach Vorliebe, auch etwas schärfer variiert werden können.

Auch hier passt das Pol Sambol vom Kürbis-Linsen-Curry hervorragend dazu



Zutaten
:
400 g Spinat, frisch oder TK
1 Tomate, gewürfelt
1 Zwiebel, kleingeschnitten
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 Stück Ingwer, fein gewürfelt
1 Chilischote rot, fein gehackt

1 El Kokosöl
2 Tl Senfsamen schwarz
1 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Koriander, frisch gemahlen
1 Tl Kurkuma
10 Curryblätter
200 ml Kokosmilch (evt. mehr)
1 Tl Meersalz

Zuerst in einem Topf das Kokosöl mit den schwarzen Senfsamen erhitzen, bis sie aufpoppen. Dann Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili dazu geben, ebenso die Gewürze und alles 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.

Nun Spinat und Tomate hinzufügen und weitere 5 Minuten dünsten, bis das Gemüse schön weich ist. Mit Salz abschmecken.

Jetzt gibt man noch die Kokosmilch dazu und köchelt  alles noch weitere 7 Minuten.

Mit Reis und Joghurt (abgeschmeckt mit etwas Salz und Kreuzkümmel) servieren.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.