Linguine mit Gorgonzola auf Birne-Sellerie-Bett

Die Kombination aus Gorgonzola und Birne ist ja ein Klassiker. Sie kommt auch bei diesem Gericht zum Tragen. Dazu gesellen sich noch die herb-aromatische Sellerie und die gerösteten Pinienkerne.

Der Trick bei diesem Nudelgericht ist aber der, dass Birne und Selleriestückchen die Wärme der Nudeln aufnehmen. Der süßliche Geschmack der Birnen wird auf diese Weise viel intensiver und die Sellerie lieblicher. Also alles gut miteinander vermischen. 



Zutaten
: (4 Personen)
200 g Gorgonzola
200 ml Sahne
1 Knoblauchzehe
Pfeffer
Meersalz
1 Tl Thymian
2 El Pinienkerne
1 Birne, in ganz dünne Scheiben geschnitten
100 g Selleriestangen, quer in dünne Streifen geschnitten
½ Zitrone, Saft
Sellerieblättchen, kleingehackt
Linguine

Linguine nach Packungsanweisung bissfest kochen.

Pininekerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, beiseite stellen.

In der Zwischenzeit  in einem Topf den Gorgonzola in der Sahne schmelzen lassen, mit durchgepresstem Knoblauch und Thymian, etwas Salz und Pfeffer würzen und bei kleiner Hitze ziehen lassen.

Auf den Tellern die Birnenscheiben fächerartig anrichten, darauf die Selleriestückchen verteilen und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Mit Pfeffer würzen.

Die fertigen Linguine abgießen und in dem Topf mit der Gorgonzolasauce gut vermischen. Sie müssen noch schön heiß auf das Birnen-Sellerie-Bett gelegt und am besten noch leicht vermischt werden.

Mit gehacktem Selleriegrün bestreuen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.