Linsen-Gemüse-Suppe mit Koriander und Kurkuma

Diese Suppe gehört mit zu den besten, die ich kenne. Das Besondere ist das Aroma der Linsen mit Kurkuma und frisch gemahlenem Koriander. Das Gemüse kann nach Laune variiert werden, Gemüsereste gehen hier prima. Ich hatte noch ein paar winzig kleine, die allerletzten Rosenkohlknospen vom Beet, etwas Spinat aus dem Tiefkühlfach, Lauch und eine Süßkartoffel. 

Wichtig ist es, die Korianderkörner frisch zu mörsern oder zu mahlen. Dann kommt ihr toller Geschmack voll zu Geltung.

Und noch ein Detail: das Kochwasser der Linsen gibt der Suppe geschmacklich eine schöne Grundlage. Sie wegzuschütten wäre deshalb wirklich verschenkt.

Dazu: Toastscheiben



Zutaten
: (3 – 4 Personen)
250 g Beluga-Linsen
1 Süßkartoffel, gewürfelt
1 Lauchstange, in Streifen geschnitten
1 Handvoll Rosenkohl, geviertelt
100 g Spinat
1 Knoblauch, gehackt
Chilischote, in Ringe geschnitten
1 Tl Kreuzkümmel
1 Tl Kurkuma
2 Tl Koriander, gemahlen
Meersalz
2 El Butter

Die Linsen in 30 Minuten in 1 Liter Wasser weichkochen. Wasser nicht abgießen!

In einem Schmortopf die Butter schmelzen und die Gewürze darin kurz leicht erhitzen, bis sie anfangen zu duften.  Die Gemüsestücke hineingeben, alles gut umrühren, mit 2 Tl Salz würzen und im Schmortopf bei mittlere Hitze etwa 5 Minuten andünsten.

Die Linsen hinzufügen, umrühren und alles leise für etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Gemüse gar sind.

Nochmals abschmecken und dazu warmen, knusprigen Vollkorntoast reichen.

print

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.