Nudelauflauf mit Gemüse in Käsesauce

Manchmal benötigen selbst Vorratsschränke eine Art Frühjahrs-Ausputz. Zum Beispiel wenn sich so viele angebrochene Nudelpackungen angesammelt haben, dass es schwer wird, neue zu verstauen. Nun könnte man diesem Problem vorbeugen, indem man nur Nudeln einer Sorte, zum Beispiel Spaghetti kauft. Die passen aber leider nicht zu jeder Sauce und die verschiedenen Nudelformen machen ja auch irgendwie Spaß und bringen Abwechslung auf den Teller – zumindest optisch. Man sammelt also sämtliche Nudelreste zusammen, durchforstet den Kühlschrank nach Gemüse und macht daraus einen Auflauf, der alle erfreut

Zutaten: (4 – 6 Personen)
Nudeln
1 kleiner Strunk Brokkoli, fein geschnitten
150 g Erbsen (TK)
1 Schalotte, kleingeschnitten
200 ml Sahne
200 g Käse pikant (z. B. Gewölbekäse)
Meersalz
Pfeffer
2 Prisen Kreuzkümmel
1 Prise Chiliflocken
1 El Butter

Butter in einem Topf erhitzen. Schalotten darin andünsten, den ganz klein geschnittenen Brokkoli dazu und weitere 3 Minuten dünsten, dann mit Sahne angießen. Die Gewürze untermischen und abschmecken. Nun die Erbsen dazugeben und den kleingewürfelten Käse vorsichtig bei kleinster Temperatur in der Sahnesauce schmelzen lassen. Von der Platte nehmen.

Die Nudeln nach ihrer Garzeit sortieren. Wasser salzen und zum Kochen bringen. Mit den Nudeln mit der längsten Garzeit beginnen, die Zeit kontrollieren und nach und nach die anderen Sorten in das Wasser geben. Durch ein Sieb abgießen.

Die abgekochten Nudeln in eine Auflaufform füllen. Mit der Gemüse-Käsesahne-Sauce übergießen, leicht untermischen und im vorgeheizten Backofen bei 180° C Umluft etwa 25 Minuten überbacken bis der Käse geschmolzen ist.

print
Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.